40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Hunsrück/Mittelrhein
  • » Oberbiebers A-Jugend bietet eine starke Vorstellung und feiert deutlichen Heimsieg
  • Aus unserem Archiv
    Oberbieber

    Oberbiebers A-Jugend bietet eine starke Vorstellung und feiert deutlichen Heimsieg

    Mit unterschiedlichen Ergebnissen absolvierten die Jugendfußballer des VfL-Oberbie-ber ihr Pflichtspielwochenende in der A- und B-Jugend-Rheinlandliga. Während die A-Jugend am Aubach gegen den FSV Salmrohr deutlich gewann, unterlag die U 17 bei der TuS Koblenz II ebenfalls deutlich.

    A-Jugend-Rheinlandliga

    VfL Oberbieber - FSV Salmrohr 5:0 (2:0). "Wir waren heiß auf den ersten Saisonsieg. Die Mannschaft hat den vereinbarten Matchplan couragiert umgesetzt", konnte sich der VfL-Trainer Nejdet Demir nach Spielschluss mit seinen Jungs freuen. Es waren gerade 45 Sekunden gespielt, da zirkelte Steffen Teske einen Freistoß am verdutzten FSV- Torwart vorbei zum 1:0 ins Netz. Ansehnliche Spielzüge folgten, doch die Chancen blieben vorerst ungenutzt. Gerade als der Gast aus der Eifel mehr für die Partie tat, konterte der VfL eiskalt. Mit dem Rücken zum Tor verlängerte David Brathuhn einen von Kapitän Björn Debrich getretenen Freistoß mit dem Hinterkopf zum 2:0. Kurz nach dem Wiederbeginn verlor die FSV-Abwehr den schnellen Karim Taha aus den Augen und der traf aus vollem Lauf zum 3:0. Auch wenn Salmrohr munter mitspielte, kamen die Gäste außer in der 55. Minute zu keiner zwingenden Chance. Taha wiederholte sein Solo noch mal in der 64. Minute und markierte sein zweites Tor an diesem Tag - 4:0. Den Schlusspunkt setzte Mohammed Akchiche, der einen flach in den Rückraum gepassten Eckball einschoss (73.).

    B-Jugend-Rheinlandliga

    TuS Koblenz II - VfL Oberbieber 4:0 (1:0). Die Oberbieberer ließen ihren Trainer Guido Schiffers ratlos zurück, der nach Erklärungen für die klare Niederlage suchte: "Unser Verbund hat heute nicht funktioniert, und das erneut schnelle Gegentor war ein Zeichen fehlender Konzentration." Gegenüber den ersten beiden Saisonspielen war der VfL nicht wiederzuerkennen. Zur Pause hieß es 0:1 aus VfL-Sicht. Nach dem Wechsel überrumpelte Koblenz II den Gast - 2:0 (52.). Damit war das Spiel entschieden. "Wir sind noch gut davon gekommen", dachte sich Schiffers kurz vor dem Ende und hatte die Rechnung ohne den eingewechselten TuS-Akteur Caner Günes gemacht. Der erhöhte binnen zwei Minuten noch auf 4:0 (79., 80.). Jörg Linnig

    Jugendfußball (JDABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach