40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Hunsrück/Mittelrhein
  • » Neuling SV Rheinbreitbach sichert sich in der B-Jugend-Rheinlandliga einen Punkt gegen den TuS Mayen
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Neuwied

    Neuling SV Rheinbreitbach sichert sich in der B-Jugend-Rheinlandliga einen Punkt gegen den TuS Mayen

    In der Jugendfußball-Rheinlandliga sind die beiden Mannschaften aus dem Kreis Neuwied am Wochenende unbesiegt vom Platz gegangen. Das schaffte die C-Jugend des FV Engers nicht, sie zahlte im Heimspiel gegen den JFV Rhein-Hunsrück kräftig Lehrgeld.

    So gut es ging wehrten sich die C-Jugend-Nachwuchsfußballer des FV Engers (grüne Trikots) in ihrem Rheinlandligaspiel gegen den JFV Rhein-Hunsrück, konnten ihre klare 0:7-Niederlage aber nicht abwenden.  Foto: Jörg Niebergall
    So gut es ging wehrten sich die C-Jugend-Nachwuchsfußballer des FV Engers (grüne Trikots) in ihrem Rheinlandligaspiel gegen den JFV Rhein-Hunsrück, konnten ihre klare 0:7-Niederlage aber nicht abwenden.
    Foto: Jörg Niebergall

    B-Jugend-Rheinlandliga

    JSG Ehrang - VfL Oberbieber 0:2 (0:0). Hatte das Team von VfL-Trainer Markus Kober in der ersten halben Stunde noch viel Glück, belohnte es sich in der Folge für die weite Anreise und ihr Engagement. Der VfL hätte sich nicht beklagen können, wenn es nach fünf Minuten bereits zwei Gegentreffer gegeben hätte. In der dritten Minute brachte ein Ehranger Spieler den Ball allein vor dem Tor nicht über die Linie, und zwei Minuten später rettete VfL-Kapitän Tobias Gessler in höchster Not. Nach der Pause schob Karim Taha den Ball nach einer Ecke von Max Hildebrandt flach zur Gästeführung ins Netz (57.). Als David Brathuhn in der 78. Minute flankte, klatschte Ciaron Thurn auf Taha ab und der legte zum 0:2 nach. "Eine stabile Abwehrleistung und hohe Laufbereitschaft waren die Basis für unseren Erfolg", lobte das Trainerduo Kober/David Rempfer. Kapitän Gessler jubelte: "Hurra, Auswärtssieg!" Damit die Lust am Fußball nicht nachlässt, lief das "Restteam" aus dem großen Kader am Sonntagmorgen gleich noch zu einem Testspiel gegen die A-Jugend des SV Roßbach/Verscheid auf, unterlag zwar knapp mit 1:2, sammelte aber immerhin etwas Spielpraxis.

    SV Rheinbreitbach - TuS Mayen 1:1 (0:1). "Das war in der ersten Halbzeit ein ganz schwaches Spiel von uns", analysierte der Rheinbreitbacher Co-Trainer Martin Könnecke. Ohne Selbstbewusstsein wurde beim SVR gebolzt. Auch die Gäste setzten keine Glanzpunkte, lagen aber beim Pausenpfiff in Führung. Ein persönlicher Fehler in der Defensive hatte 0:1 begünstigt. Nach dem Wiederbeginn agierte der Neuling wesentlich besonnener und steigerte sich spielerisch und kämpferisch. Könnecke: "Deswegen haben sich die Jungs den Punkt auch verdient. Wenn man dabei auch einen Rückstand aufholt, ist das eminent wichtig." Einen Konter verlängerte Sebastian Freiberg auf Sarankan Thuraisingam, der "guckte" den Mayener Schlussmann aus und fertig war der 1:1-Ausgleich. Es gab zwar noch Möglichkeiten für die Gastgeber aus einem Punkt drei zu machen, aber letztlich war der Aufsteiger mit dem Punktgewinn zufrieden.

    C-Jugend-Rheinlandliga

    FV Engers - JFV Rhein-Hunsrück 0:7 (0:3). Das sieht für den Engerser Nachwuchs gar nicht gut aus, auch wenn der Gegner von allererster Güteklasse war. 20 Minuten lang hielt der FVE die Partie einigermaßen offen und hatte nach dem Hunsrücker Führungstreffer mit einem Pfostenschuss von Enrico Sybre Pech. "Vielleicht wäre ein anderes Ergebnis möglich gewesen", orakelte der Engerser Trainer Michael Ecker. Danach spielte der Gast seine Überlegenheit deutlich aus. Ecker blieb fair und meinte: "Der JFV war aber auch so was von gleichmäßig besetzt, körperlich und spielerisch eine Klasse für sich. Auch wenn ich mehrfach verletzungsbedingt umstellen musste, war unsere Chance gleich null."

    Von unserem Mitarbeiter Jörg Linnig

    Jugendfußball (JDABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach