40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Hunsrück/Mittelrhein
  • » JFV: Regionalliga-Teams verlieren knapp
  • Aus unserem Archiv
    Simmern

    JFV: Regionalliga-Teams verlieren knapp

    Drei Niederlagen in vier Spielen kassierte der JFV Rhein-Hunsrück in der Regionall- und Rheinlandliga.

    Die A-Junioren des JFV um Trainer Thomas Wunderlich (in Gelb, Foto aus der Partie gegen Schott Mainz) warten weiter auf den ersten Sieg.  Foto: hjs-Foto
    Die A-Junioren des JFV um Trainer Thomas Wunderlich (in Gelb, Foto aus der Partie gegen Schott Mainz) warten weiter auf den ersten Sieg.
    Foto: hjs-Foto

    A-Junioren-Regionalliga

    FC Meisenheim – JFV Rhein-Hunsrück 1:0 (1:0). Der JFV wartet damit weiter auf den ersten Sieg. Beim FC, der wie der JFV Kooperationspartner des FSV Mainz 05 ist, gab es im vierten Spiel die zweite Niederlage, zudem stehen zwei Unentschieden zu Buche. Die Entscheidung fiel in der 27. Minute: Nach einem Stellungsfehler drang Meisenheims Stürmer in den Strafraum ein und nur mit sehr hohem Risiko konnte JFV-Torwart Leon Roth den Gegentreffer vereiteln, bei dieser Aktion traf er allerdings auch den Gegner. Folgerichtig entschied Schiedsrichter Justin Joel Hasmann auf Elfmeter. Dieser wurde von Philipp Schneider sicher zum 1:0 verwandelt und bedeutete nicht nur den Halbzeitstand, sondern auch den Endstand. Der JFV betrieb zwar viel Aufwand, um das Ergebnis zu korrigieren, aber das gelang nicht. Trainer Thomas Wunderlich sagte: „Wir konnten heute die kranken und verletzten Spieler nicht eins zu eins ersetzen. Diese Niederlage tut weh, ist aber noch kein Beinbruch.“ Wunderlich fehlten Erik Milz, Jakob Sievert, Jan Luca Herrmann, Leandro Zimny und O'Neal David

    JFV: Roth – Mayer, Paul, Bast, Zirwes, Gerhartz, Otto, Peuter, Protzel, Hilgert, Jakobs. Eingewechselt: Held.

    B-Junioren-Regionalliga

    JFV Rhein-Hunsrück – 1. FC Saarbrücken 1:2 (1:1). Der sieglose Tabellenvorletzte JFV verlangte in Simmern dem Tabellenführer Saarbrücken alles ab und ging sogar durch einen Foulelfmeter von Tim Leidig in Führung. Kurz vor und kurz nach dem Seitenwechsel drehten die Gäste den Spieß um (51.). Der JFV probierte in der Folge alles, aber der Ausgleich sollte auf dem Simmerner Kunstrasen nicht gelingen. „Es war eine gute Leistung unserer Jungs, die leider nicht belohnt wurde“, sagte Philipp Frank vom JFV-Trainerteam.

    JFV: Grenz – Gödert, Groß, Reiberg, Schlicht, Schink, Rode, Wingenter, Samoila, Leidig, Wollny. Eingewechselt: Jannke, Wilhelm, Scharnow.

    B-Junioren-Rheinlandliga

    JFV Rhein-Hunsrück II – SG Mülheim-Kärlich 0:1 (0:1). Nachdem die U16 des JFV vier gute Gelegenheit ausgelassen hatte, selbst in Führung zu gehen, schlugen die Gäste in der 33. Minute zu, als Mülheim-Kärlich eine Situation ausnutzte, in der die JFV-Akteure auf einen Pfiff des Schiedsrichters warteten. In der zweiten Hälfte hatten Aaron Groß und Even Podceka weitere gute Möglichkeiten, es blieb aber beim 0:1. Damit war es die zweite Niederlage im zweiten Spiel, denn das 20:0 gegen Oberbieber wurde aus der Wertung genommen, da die JSG ihre Mannschaft wie erwartet zurückgezogen hat.

    JFV: Grenz – Weckmüller, Groß, Krenn, Weiß, Geisen, Görgen, Podceka, Kutscher, Rauth, Grombein. Eingewechselt: Vogel.

    C-Junioren-Rheinlandliga

    JFV Rhein-Hunsrück – JSG Oberwinter 6:0 (2:0). Jannik Gärtner (12.) und Lauro Männchen (16.) brachten den JFV schnell auf die Siegerstraße. Louis Männchen mit einem Doppelpack (48., 50.), Noah Ben Kauer (60.) und Gianni Castronovo (64.) machten den Deckel drauf auf den klaren Heimsieg des Tabellensechsten.

    JFV: Leidig – Lauro Männchen, Nachilo, Grings, Ostermann, Gärtner, Wilki, Louis Männchen, Backes, Kuhn, Butz. Ein.: Castronovo, Weit, Klein, Kauer, Gramm. mb

    Jugendfußball (JDABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach