40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Drei Treffer von Czaja stellen Dzaka zufrieden

Die B-Juniorenfußballer der TuS Koblenz haben in der Regionalliga Südwest überzeugt und ihr Heimspiel mit 5:2 gewonnen. Derweil waren die A-Junioren der TuS nicht zufrieden.

TSV Schott Mainz – TuS Koblenz 0:0

Die Koblenzer A-Junioren haben es mit einer biederen Vorstellung in Mainz verpasst, die Patzer zweier Spitzenteams in der Regionalliga auszunutzen. Zwar stand erstmals in der gesamten Saison in der Defensive die Null, doch ohne eine einzige echte Torchance in den gesamten 90 Minuten war ein Sieg ebenfalls weit entfernt. „Ich habe es eigentlich noch nie erlebt, dass meine Mannschaft in einem Spiel keine einzige Möglichkeit für ein Tor hat. Wir haben uns da heute dem Wetter nahtlos angepasst“, sagte Trainer Vincenzo Di Maio.

Ein Kopfball von Jan Prangenberg nach einem ruhenden Ball war die einzige nennenswerte Szene der ersten Halbzeit. Von einer Chance zu sprechen käme allerdings einer Übertreibung gleich. Nachdem der Tabellenzweite Saarbrücken schon am Samstag verloren hatte, erfuhr die TuS in der Halbzeit auch vom 1:1 des Spitzenreiters Elversberg. Die Chance war da, den Abstand nach ganz oben zu verkürzen. Doch statt die Mannschaft zu beflügeln, hemmte diese Aussicht die TuS augenscheinlich nur noch mehr. „Vielleicht haben wir zu viel daran gedacht“, sagte Di Maio, „von der Einstellung kann ich der Mannschaft überhaupt keinen Vorwurf machen.“

Koblenz: Schröder, Jost, Selmani, Gelhard, Prangenberg, Schulte-Wissermann, Brand (46. Fries), Waldminghaus (82. Gietzen), Sögünmez, Könighaus, Kasper (65. Ilbey).

TuS Koblenz – TSV Schott Mainz 5:2 (3:1)

Mit einer überzeugenden Leistung zum ersten Heimsieg seit Anfang Oktober: Die B-Junioren der TuS hatten beim Gastspiel des Tabellenletzten aus Mainz keinerlei Probleme. „Ich hatte in keiner Minute Zweifel an unserem Sieg. Die Mannschaft hat alles umgesetzt, was ich gefordert habe“, lobte Trainer Anel Dzaka. Was in der Vorwoche beim mageren 0:0 beim Tabellenvorletzten Rhein-Hunsrück noch nicht funktionierte, klappe gegen Mainz von der ersten Minute an. Der TuS spielte der frühe Führungstreffer durch Colin Czaja in der 16. Minute in die Karten. Der Offensivakteur, eigentlich auf der Außenbahn zu Hause, rückte für den gesperrten Torjäger Caner Günes ins Angriffszentrum und verwertete eine schöne Vorlage von Dzevad Pepic. Auch der etwas überraschende Ausgleich sechs Minuten später durch einen unhaltbaren direkt verwandelten Freistoß brachte die Gastgeber nicht aus dem Tritt. Marcel Wingender nach einem Eckball (26.) und mit einem Treffer in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sorgte bereits vor dem Seitenwechsel für eine Vorentscheidung.

Beim 4:1 durch Czaja unmittelbar nach Wiederanpfiff profitierte die TuS von einem Fehler des Mainzer Torwarts. Nach 66 Minuten erhöhte Czaja mit seinem dritten Treffer des Tages auf 5:1. Einzig das zweite Gegentor kurz vor dem Abpfiff ärgerte Dzaka kurz, ehe er schlussendlich doch ein hochzufriedenes Fazit zog. „Endlich haben wir wieder ein Heimspiel gewonnen. Großes Kompliment an meine Mannschaft.“ tok

Koblenz: Erbstroh, Thelen (50. Schmitten), Brahaj, Fischer, Gilles, Laux, Schupp (61. Velten), Wingender, Czaja, Richter (61. Scheid), Pepic (51. Kovacevic).

Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker