40.000
Aus unserem Archiv
Cochem

Cochemer B-Jugend festigt mit 7:0-Sieg zweiten Platz

Der Blick auf die besten Jugendfußballmannschaften aus der Region Cochem-Zell:

A-Junioren-Rheinlandliga

JSG Vulkaneifel Meerfeld – JSG Mosel-Hunsrück Burgen 6:0 (2:0). Das Schlusslicht hatte beim Vierten keine Chance. Die Tore zum 0:5 und 0:6 fielen spät.

Mosel-Hunsrück: Horn – Liesenfeld, Zerwas, Viebranz, Münzel, Staaden, Kuhn, Krautkrämer, Nils Wetzstein, Niklas Wetzstein, Warm. Eingewechselt: Gibbert, Rottländer, Gockeln, Weber, Thillmann.

B-Junioren-Regionalliga

Spvgg Wirges – JFV Rhein-Hunsrück 2:4 (2:0). Nach 24 Minuten lag der JFV beim Schlusslicht 0:2 hinten. Erst nach der Pause fanden die Rhein-Hunsrücker dann Lösungen. Torjäger Lars Oster aus Kaifenheim verkürzte auf 1:2. Anschließend setzte ein JFV-Sturmlauf ein, der nach mehreren vergebenen Versuchen schließlich in der 60. Minute belohnt wurde. Wieder war es Oster, der keine Nerven zeigte. Nur 50 Sekunden später jubelten die mitgereisten JFV-Fans erneut. Diesmal erzielte Linus Peuter nach sehenswerter Einzelaktion das 3:2. Den Schlusspunkt setzte dann wieder Oster, der per Elfmeter eiskalt zum 4:2 verwandelte. Mit 20 Toren führt der Eifeler die Regionalliga-Schützenliste an. Am Tag zuvor hatte Oster zudem zwei Tore für die abstiegsbedrohte Rheinlandliga-Reserve markiert.

JFV: Roth – Schulzki, Gerhartz, Adams, Zirwes, Sievert, Peifer, Milz, Sun, Vogt, Oster. Eingewechselt: Peuter, Otto, Müller, Gerlach.

B-Junioren-Bezirksliga Mitte

Grafschafter SV – JSG Cochem 0:7 (0:5). 22 Minuten dauerte es, bis die Cochemer Tormaschinerie auf Touren kam. Dann rappelte es aber richtig im Grafschafter Karton. Die sieben Cochemer Treffer verteilten sich auf sieben Schützen, es netzten Christian Adams, Maximilian Schneider, Lukas Bell, Julian Schmitz, Bennet Schneiders, Nicolas Equit und ein Grafschafter per Eigentor. Nach dem zehnten Sieg im 14. Spiel bleibt Cochem auf einem starken zweiten Tabellenplatz. Fünf Punkte (bei einem Spiel weniger) beträgt der Rückstand auf Oberzissen.

Cochem: Gilles – Reinking, Bell, Sidorenko, Schneider, Schmitz, Nguyen, Theisen, Adams, Schneiders, Hölzmann. Eingewechselt: Uhle, Schütze, Samou, Equit.

C-Junioren-Regionalliga

JFG Schaumburg-Prims – JFV Rhein-Hunsrück 1:1 (1:1). Der Klassenverbleib bleibt für den JFV in Reichweite. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt nur noch drei Punkte. Calvin Müller markierte per Kopf den 1:1-Endstand (19.).

JFV: T. Christ – Jannke, Castor, Müller, Reiberg, Leidig, Rode, Risswig, Schlicht, Scharnow, Heß. Ein.: Wilhelm, Schomburg, M. Christ, Gödert.

C-Junioren-Bezirksliga Mitte

TuS Mayen II – JSG Cochem 9:1 (5:1). Beim Siebten war das punktlose Schlusslicht wie so oft ohne Chance. Ardi Bertram gelang vor der Pause der Ehrentreffer zum 1:4.

Cochem: R. Zenz – Schmitz, Ritter, Dokhaei, Peter, M. Zenz, Mavric, Molitor, Bertram, Jidad, Konzen. Ein.: Peters, Albrecht, Imprain.

C-Junioren-Bezirksliga West

JSG Zell/Bullay/Bremm – JSG Saarburg 3:0 (1:0). Bis auf den am Knie verletzten Julian Arnoldi konnte Trainer Peter Nickels seit langem wieder aus dem Vollen schöpfen. Das schlug sich dann auch im Ergebnis nieder, obwohl Nickels kein gutes Spiel sah: "Das war sicherlich kein Bezirksliga-Niveau. Einzig Dogukan Sahin im Tor zeigte Normalform. Aber die Punkte zählen. Am Samstag in Berndorf beim Tabellenführer muss allerdings eine Leistungssteigerung her." Gegen Saarburg reichte es zum Dreier, weil nach 14 Minuten Christian Paraskevopoulos eine schöne Hereingabe von Timo Wollny volley zum 1:0 einnetzte. Joseph Adebayo erhöhte schließlich in der 51. Minute im zweiten Versuch nach einem weiten Einwurf von Wollny auf 2:0. Den Endstand von 3:0 erzielte Leon Probst fünf Minuten vor dem Ende.

Zell: Sahin – Aldinger, Münster, Nickels, Schumacher, Wollny, Paraskevopoulos, Hajdari, Probst, Straub, Beth. Ein.: Karich, Adebayo, Scheid, Mentges, Görgen.

Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach