40.000
Aus unserem Archiv
Nentershausen/Wirges

Hannappel: Es ging ans Eingemachte

Auf fremden Fußballplätzen sind die beiden Regionalliga-Mannschaften aus dem Westerwald am Wochenende gefordert. Dabei setzen sich sowohl die Eisbachtaler A-Jugend als auch die Wirgeser C-Jugend hohe Ziele.

A-Jugend, Regionalliga

TSV Schott Mainz – Spfr Eisbachtal (So., 13 Uhr). Das spielfreie Wochenende haben die Eisbachtaler nicht zum Ausruhen genutzt, sondern hart gearbeitet. „Ich bin wirklich gespannt, ob wir jetzt auch wie eine andere Mannschaft auftreten“, sagt Sportfreunde-Trainer Ralf Hannappel. „Es hat Spaß gemacht. Der Kader war komplett, und obwohl es nur Training war, ging es schon ans Eingemachte. Ich denke, wir haben die Zeit genutzt.“

Ziel der Eisbachtaler, die als Aufsteiger aktuell noch auf dem letzten Platz liegen, ist es, dem ersten Punkt vom 1:1 gegen TuS Koblenz möglichst schon in Mainz die nächsten folgen zu lassen.

„Darum muss es gehen“, sagt Hannappel, der beim Tabellenzehnten vor allem von seiner Abwehr eine Steigerung erwartet. „Ich glaube schon, dass wir defensiv unangenehmer geworden sind“, betont der Sportfreunde-Trainer, der Spiele wie in Worms (1:7) oder in Speyer (1:11) nicht mehr erleben möchte. „Auswärts hatten wir ja doch ein paar Probleme, gerade das wollen wir ändern.“

Das Team von Schott Mainz schätzt Hannappel durchaus als starken Gegner ein, „durch die Decke schießen die aber auch nicht“. Seine Spieler müssten Farbe bekennen und zeigen, dass sie die Punkte unbedingt holen wollen.

C-Jugend, Regionalliga

FK Pirmasens – Spvgg EGC Wirges (Sa., 15 Uhr). Der Plan, mutig zu sein, ist bei den Wirgesern in den vergangenen Wochen nicht so recht aufgegangen. Einer starken Leistung beim 5:1 gegen Homburg stehen vier Niederlagen gegenüber. Diese Bilanz würde Monier Al-Khaldi nur allzu gerne in Pirmasens aufhübschen. Allerdings weiß der junge EGC-Trainer auch, dass der Gegner zuletzt überraschend deutlich mit 4:0 bei Eintracht Trier gewonnen hat. „Entscheidend wird sein, ob wir deren schnelle Spieler in den Griff bekommen“, sagt Al-Khaldi. „Vorne müssen wir selbst mit Tempo angreifen, dann ist da etwas möglich.“ ros

Jugendfußball (F)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach