40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Westerwald
  • » Eisbachtaler U 17 feiert ersten Saisonsieg
  • Aus unserem Archiv
    Montabaur

    Eisbachtaler U 17 feiert ersten Saisonsieg

    Licht und Schatten boten die überregional spielenden Nachwuchsfußballer aus der Region am zurückliegenden Wochenende.

    A-Jugend Rheinlandliga

    JSG Ehrang - Spvgg EGC Wirges 2:0 (1:0). Die Gastgeber nutzten die erste Gelegenheit des Spiels gleich zum Torerfolg. Die Wirgeser leisteten sich in der Vorwärtsbewegung einen Ballverlust, den schnellen Gegenstoß schloss Ehrang zum 1:0 ab (2.). Auch wenn die EGC-Kicker in der Folge oftmals zu weit von ihren Gegnern weg standen, boten sich ihnen genügend Möglichkeiten zum Ausgleich. Doch allen voran für Tim Fettelschoss, der mehrere glasklare Chancen ungenutzt ließ, war das Tor diesmal wie vernagelt. "Es gibt solche Tage, da kann man noch so lange spielen, es kommt einfach nichts dabei herum", wollte EGC-Trainer Tino Strebe seinen Jungs in dieser Hinsicht keinen Vorwurf machen. Statt den Ausgleichstreffer zu kassiere, bauten die Einheimischen ihren Vorsprung nach gut einer Stunde per Foulelfmeter auf 2:0 aus und besiegelten damit die erste Saisonniederlage für Wirges. "So lässt sich gegen eine kämpferisch starke Mannschaft wie Ehrang nicht bestehen. Wir haben den Kampf nicht angenommen, das war das wesentliche Problem", fasste Strebe zusammen. Zu allem Überfluss ließ Innenverteidiger Tim Schulze seinen Frust nach Spielende am Schiedsrichter aus, bedachte dessen Leistung mit hämischem Applaus und sah dafür die Rote Karte.

    Spfr Eisbachtal II - TuS Mayen abgebrochen. Aufgrund eines einsetzenden Unwetters am frühen Samstagabend wurde die Partie auf dem Rasenplatz in Ruppach-Goldhausen beim Stand von 1:3 abgebrochen.

    B-Jugend Regionalliga

    1. FC Saarbrücken II - Spfr Eisbachtal 0:2 (0:1). Die Eisbachtaler legten ein hohes Tempo an den Tag und verdienten sich ihren ersten Saisonsieg redlich. Keine zwei Minuten waren gespielt, da wurde Lukas Tuchscherer im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter brachte Jacob Pistor jedoch nicht im Tor unter. Die Sportfreunde drückten der Begegnung dennoch ihren Stempel auf und münzten die Überlegenheit dann doch in Zählbares um. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite legte Tuchscherer den Ball auf Sammy Kilic ab, dessen Schuss aus 16 Metern zum 0:1 einschlug (30.). In den ersten zehn Minuten nach Wiederbeginn hatten die Hausherren zunächst etwas mehr vom Spiel, dann aber nahmen die "Eisbären" wieder das Heft in die Hand. Im weiteren Verlauf hatten Tuchscherer und Robin Noppe die Vorentscheidung auf dem Fuß, verpassten jedoch knapp. Letztendlich machte Pistor seinen Fehlschuss zu Spielbeginn vergessen und köpfte nach einer Freistoßhereingabe zum 0:2-Endstand ein (70.). "Im Gegensatz zur Vorwoche waren wir diesmal aggressiver", attestierte SFE-Trainer Jan Noppe seinen Schützlingen die richtige Einstellung und freute sich über den ersten Saisonsieg: "Ich bin sehr zufrieden."

    B-Jugend Rheinlandliga

    SG Betzdorf II - Spvgg EGC Wirges 1:3 (0:3). Auf dem rutschigen Hybridrasen taten sich die Wirgeser von Beginn an schwer und hatten große Probleme, zu ihrem Spiel zu finden. Dennoch war die EGC die spielbestimmende Mannschaft und ließ gegen den Tabellenletzten kaum etwas zu. Ein Dreifachschlag kurz vor der Pause sorgte dann für die Vorentscheidung. Auf Vorarbeit von Lukas Brozeit musste Dawid Rystwej die Kugel nur noch einschieben (35.). Eine Minute später bereiteten die Protagonisten des Führungstreffers das 0:2 durch Sandrino Reingans vor, der sich in der 40. Minute wiederum mit der Vorlage zu Rystwejs Treffer zum 0:3-Halbzeitstand bedankte. Durch die verletzungsbedingten Auswechslungen von Rystwej und Reingans ging bei den Gästen in Halbzeit zwei der Spielfluss nahezu komplett verloren. Die Betzdorfer nutzten ihrerseits unmittelbar nach Wiederbeginn einen Strafstoß zum 1:3 (42.), in Gefahr geriet vierte Wirgeser Saisonsieg aber nicht mehr. "Das war heute kein gutes Spiel von uns", befand EGC-Trainer Dennis Manns hinterher. "Diesmal zählen für uns nur die Punkte."

    Spfr Eisbachtal II - SG Andernach 2:6 (1:5). Nach nicht mal einer Viertelstunde war die Partie für die Eisbachtaler schon gelaufen, Ole Conrad brachte die Andernacher mit seinem Doppelpack (6., Strafstoß, 13.) komfortabel in Führung. Und es kam noch bitterer für die Gastgeber. Moritz Heusel (26.), erneut Conrad (34.) und Samuel Meyer (38.) erhöhten noch in der ersten Halbzeit auf 5:0, den Sportfreunden drohte ein Debakel. Kurz vor dem Pausenpfiff sorgte Assour Davud mit seinem Tor zum 1:5 für den einzigen Lichtblick aus Sicht der Einheimischen im ersten Durchgang (39.). In den zweiten 40 Minuten hielt sich die Truppe von SFE-Trainer Günter Wessely dann einigermaßen schadlos und musste lediglich Conrads vierten Streich zum 1:6 hinnehmen (50.). Eisbachtals Nico Rios Jimenez war immerhin der letzte Treffer des Tages zum 2:6-Endstand vorbehalten.

    C-Jugend Regionalliga

    SV Elversberg - Spfr Eisbachtal 0:0. Von einem Spiel auf Augenhöhe, "in dem sich beide Defensiv-Abteilungen kaum Fehler erlaubt haben", sprach Eisbachtals Trainer Christof Dillmann, der mit dem Punktgewinn im Saarland gut leben konnte. Entsprechend wenig Torraumszenen boten die 70 Minuten auf dem Kunstrasenplatz an der Kaiserlinde, wenngleich sich Davide Zavattieri nach nur vier Minuten direkt eine der dicksten bot. Der Gästekapitän schien allerdings etwas überrascht, dass das Spielgerät nach einem Eckball bis zu ihm durchgedrungen war und köpfte die Kugel knapp über den SV-Kasten. Die Elversberger waren zwar körperlich überlegen und hatten dadurch gerade bei ruhenden Bällen Vorteile, so richtig unter Druck setzen konnten sie die Westerwälder aber zu keiner Zeit. Erst ein Dreifachwechsel in der Schlussphase der Partie stiftete ein wenig Verwirrung bei den Eisbachtalern, die in der 65. Minute um ein Haar in Rückstand geraten wären. Doch nach einem Pfostentreffer rettete Marvin Hölzenbein in letzter Instanz und verhinderte den wohl entscheidenden Gegentreffer. Auf der Gegenseite bot sich den "Eisbären" wenig später ebenfalls die große Chance zum Siegtreffer, einen Freistoß von David Reusch fischte der SVE-Schlussmann jedoch sehenswert aus dem Winkel (70.+3). So blieb's beim 0:0.

    1. FC Kaiserslautern - Spvgg EGC Wirges 8:0 (3:0). Eine nicht unerwartete Niederlage kassierten die Wirgeser in Kaiserslautern. Von Beginn an unterstrichen die "Roten Teufel" ihre Titelambitionen und dominierten die gesamten 70 Minuten. Die EGC hielt in der ersten Halbzeit noch ordentlich dagegen, wobei sich Torwart Samuel Drees mit einigen Klasseparaden in Szene setzte. Dennoch lag der FCK zur Pause bereits mit 3:0 vorn. Im zweiten Spielabschnitt ließ die Gegenwehr der Gäste um die beiden Trainer Moritz Grün und Mladen Kulis immer mehr nach, was die Einheimischen konsequent ausnutzten und das Resultat auf 8:0 in die Höhe schraubten. "Hier werden nicht viele Mannschaften gewinnen. Die Punkte zum Klassenverbleib müssen gegen andere Gegner geholt werden", konnte sich Grün hinterher mit der Niederlage abfinden.

    C-Jugend Rheinlandliga

    TuS Mayen - JSG Hattert 2:1. Die JSG musste aufgrund der harten Mayener Gangart schon früh drei Leistungsträger verletzungsbedingt ersetzen. Dennoch war der Aufsteiger um Kapitän Justus Bonn ganz nah dran an einem Punktgewinn. Den Treffer für die Mannschaft von Trainer Eddy Theis erzielte Colin Remy in der 24. Minute.

    Spfr Eisbachtal II - SV Eintracht Trier II 3:1 (1:1). Die Begegnung war keine Minute alt, da lagen die Sportfreunde bereits mit 0:1 im Rückstand. Der Ausgleich ließ allerdings nicht lange auf sich warten (11.). Nach der Pause machte schließlich Marko Kovacevic mit seinem Doppelpack (59., 67.) den ersten Saisonsieg der Eisbachtaler perfekt.

    Von unserem Reporter

    Andreas Hundhammer

    Jugendfußball (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach