40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Westerwald
  • » Betzdorfer A-Junioren gehen zufrieden in die Pause - Weitefeld verliert Kellerduell deutlich - Hamm gibt Spitze ab
  • Aus unserem Archiv
    Region

    Betzdorfer A-Junioren gehen zufrieden in die Pause – Weitefeld verliert Kellerduell deutlich – Hamm gibt Spitze ab

    Derweil es in der Bezirksliga Ost am Wochenende Spielabsagen in Serie hagelte, waren die Jugendfußballer aus dem Kreis Altenkirchen in den höheren Klassen fast wie geplant im Einsatz. Lediglich das Rheinlandliga-Heimspiel der Betzdorfer B-Junioren fiel aus.

    Die A-Junioren des VfL Hamm (am Ball Ermal Shabani) überwintern nicht an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Im Spitzenspiel unterlagen sie der SG Bad Ems (links Johannes Bock), dem neuen Spitzenreiter.  Foto: byJogi
    Die A-Junioren des VfL Hamm (am Ball Ermal Shabani) überwintern nicht an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Im Spitzenspiel unterlagen sie der SG Bad Ems (links Johannes Bock), dem neuen Spitzenreiter.
    Foto: byJogi

    A-Jugend, Rheinlandliga

    JSG Cochem - SG 06 Betzdorf 1:1 (0:0). "Nach sechs Siegen und sechs Unentschieden bei nur zwei Niederlagen können wir wirklich zufrieden in die Winterpause gehen, denn immerhin hatte unser junges Team mehrfach mit schwierigen Rahmenbedingungen zu kämpfen", fällt das Zwischenfazit von Betzdorfs Trainer Stefan Hoffmann positiv aus. Schwierige Rahmenbedingungen brachte auch die Partie in Cochem mit sich: Hikmet Aydin sowie Michel Grossert standen aufgrund ihrer Einsätze in der ersten Mannschaft nicht zur Verfügung, darüber hinaus fielen weitere Spieler aufgrund von Erkältungen und Verletzungen aus. Es entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie mit zwei Mannschaften auf Augenhöhe und nur wenigen Höhepunkten. Cochem, in der ersten Halbzeit bissiger und zweikampfstärker, kam auf dem etwas rutschigen Kunstrasen besser zurecht. Betzdorf steigerte sich nach einer Stunde, nachdem Trainer Hoffmann dreifach gewechselt hatte. Die Führung ließ nicht lange auf sich warten: Benjamin Müller köpfte zum 0:1 ein (60.). Cochem riskierte in Rückstand liegend viel, stellte auf drei Stürmer um und entfachte Druck über die Flügel. Für den Ausgleich benötigte die Heimelf einen in Hoffmanns Augen sehr schmeichelhaften Elfmeter, den der sonst sehr zweikampfstarke Valentin Melis verursacht hatte. Beide Mannschaften wollten den Sieg, liefen sich jedoch gegen gut eingestellte Defensivreihen aber immer wieder fest oder Ecken und Freistöße blieben ohne Wirkung. Die beste Gelegenheit in der Endphase ließ Elias Sarfo aus, der den Ball an Cochems Torwart vorbei an den Pfosten spitzelte.

    JSG Weitefeld - TuS Mosella Schweich 1:5 (1:0). Im Rheinlandliga-Kellerduell mussten die A-Junioren aus Weitefeld eine bittere Heimniederlage hinnehmen. In einem schwachen Partie hatten die Westerwälder in der ersten Halbzeit etwas mehr vom Spiel und gingen nach Pass von Nico Hees durch Tim-Lennart Schneider in Führung (30.). Seltsamerweise stellte die JSG danach das Spielen ein und war auch in den Zweikämpfen immer einen Schritt zu langsam. Schweich erhöhte nach der Pause den Druck immer mehr und glich in der 52. Minute aus. Nachdem Justin Nagel am Mosella-Keeper gescheitert war (60.), klappte bei den Platzherren nicht mehr viel. In den Minuten 64, 70, 75 und 81 mussten sie die weiteren Gegentore hinnehmen. "Trauriger Höhepunkt einer in der zweiten Halbzeit indiskutablen Leistung war die Rote Karte gegen Nils Schütz nach einem Foulspiel. Der Klassenerhalt ist in weite Ferne gerückt. Glücklicherweise ist jetzt Winterpause. Ab nächstem Jahr hoffen wir darauf, die Langzeitverletzten wieder fit zu bekommen und mit neuer Kraft dann an das Wunder zu gehen, die Klasse irgendwie zu halten", so der enttäuschte JSG-Trainer Michael Bartholomäus.

    A-Jugend, Bezirksliga Ost

    VfL Hamm - JSG Bad Ems 0:1 (0:0). Mit einem sehenswerten Kopfballtor im Anschluss an einen Eckball sorgte Cameron Holly in der 88 Minute des Spitzenspiels der Bezirksliga Ost beim VfL Hamm für den Siegtreffer zum 1:0 für die JSG aus Bad Ems und Arzbach, die den zuletzt schwächelnden VfL als Tabellenführer ablöste. Zum Saisonauftakt hatte Hamm sich noch mit 6:2 gegen die Kombinierten von der Lahn durchgesetzt.

    JSG Weyerbusch - JSG Birlenbach 4:0 (1:0). Bereits nach wenigen Sekunden brachte Ivan Tissen die Weyerbuscher in Führung. Danach mussten sich die Gastgeber zwar bis zur 55. Minute gedulden, doch dann sorgten Hennes Hering (55.) und Pascal Heil (56.) für die Vorentscheidung. Den Endstand in dieser einseitigen Partie, in der die Birlenbacher nach eigenem Bekunden viele Geschenke verteilten, besorgte erneut Ivan Tissen in der 83. Minute.

    B-Jugend, Bezirksliga Ost

    JSG Weitefeld - SSV Heimbach-Weis 0:2 (0:1). "Bei uns fehlte in den entscheidenden Situationen die letzte Entschlossenheit", sagte Weitefelds Trainer Kevin Schneider nach der Heimniederlage, die durch Gegentreffer in der 7. und 45. Minute besiegelt wurde. "In der Offensive haben wir unsere Aktionen nicht ordentlich genug zu Ende gespielt. Und bei unseren Torchancen fehlte uns die letzte Abgeklärtheit", analysierte der JSG-Coach, für dessen Team Maximilian Groß die beste Möglichkeit hatte, als er in der ersten Halbzeit den Pfosten traf.

    JSG Altenkirchen - JSG Helferskirchen 9:1 (2:0). Als Joshua Merz in der Schlussminute für die Gäste aus Helferskirchen und Umgebung traf, war das nicht mehr als eine Randnotiz. Zu dominant waren die Altenkirchener bis dahin aufgetreten und konnten den "Ehrentreffer" daher gut verschmerzen. Vor der Pause hatten Manuel Harder (20.) und Levin Gerhardt (40.) die Gastgeber auf Kurs gebracht, gleich nach dem Wechsel legten Luca Tim Wagner (47.) und Kevin Rein (49.) per Doppelschlag nach. Einem Eigentor der Helferskirchener (57.) ließen Pascal Moll (60.), Christian Ückersiefer (73., Foulelfmeter), Nicklas Fuchs (73.) und erneut Moll (75., Foulelfmeter) die Treffer sechs bis neun folgen, ehe Joshua Merz geringfügig Ergebniskosmetik betrieb.

    C-Jugend, Rheinlandliga

    TuS Koblenz II - JSG Altenkirchen 5:2 (2:1). "Wenn das Spiel nur zwischen der 10. und 60. Minute stattgefunden hätte, wären wir als Sieger vom Platz gegangen. Schade, dass wir uns für eine gute Leistung nicht belohnt haben", kommentierte Altenkirchens Trainer Maik Rumpel nach einer insgesamt guten Leistung seiner Mannschaft in einer über weite Strecken offenen Begegnung. Aber es gab nun einmal auch die Anfangs- und Endphase, in die Kreisstädter vier der fünf Gegentore kassierte (6., 8., 68., 70.). Nach dem frühen 0:2-Rückstand fing sich die JSG Altenkirchen und glich durch Gabriel Zulauf zum zwischenzeitlichen 2:2 aus (25., 46.). Durch einen leichten Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und einen groben Abwehrschnitzer der Gäste gingen die Koblenzer in der 62. Minute aber erneut in Führung. Kurz vor Schluss besiegelten die Rhein-Mosel-Städter die Punktevergabe und sicherten sich die Heimsieg.

    Jugendfußball (H)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach