40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Hallenfußball
  • » Südwest
  • » Mädchen-Teams verdienen sich Sonderlob
  • Aus unserem Archiv
    Bockenau

    Mädchen-Teams verdienen sich Sonderlob

    Die Hallensaison neigt sich bei den Fußballern dem Ende entgegen. Doch bevor es im Freien wieder richtig losgeht, hatte der SV Winterbach mit seinem Hallenturnier für Frauen- und Jugendteams noch einen Leckerbissen parat. Drei Tage lang rollte der Ball in der Bockenauer-Schweiz-Halle in Bockenau.

    Umzingelt: Der Winterbacher G-Junior (gelbes Leibchen) sieht sich beim Turnier in Bockenau drei Weinsheimer Kontrahenten gegenüber, spielt aber trotzdem den Ball.   Foto: Klaus Castor
    Umzingelt: Der Winterbacher G-Junior (gelbes Leibchen) sieht sich beim Turnier in Bockenau drei Weinsheimer Kontrahenten gegenüber, spielt aber trotzdem den Ball.
    Foto: Klaus Castor

    Von unserem Mitarbeiter Lukas Erbelding

    Sascha Saueressig, Jugend- und Turnierleiter vom ausrichtenden SVW, zog ein positives Fazit: "Es ist ganz gut gelaufen. Wir haben viele Helfer, die mit anpacken. Auch wenn es zeitlich relativ eng getaktet war, waren wir gut im Plan." Zum ersten Mal stand Saueressig als hauptverantwortlicher Turnierleiter in der ersten Organisationsreihe. "Insgesamt habe ich mich an die Planungen der Vorjahre gehalten. Es gab viele positive Rückmeldungen", resümierte der Winterbacher Jugendleiter.

    Dass dem Verein die Bockenauer Halle so unbürokratisch zur Verfügung gestellt wird, kommt dem Ausrichter ebenfalls entgegen. "Die Unterstützung von außen ist gegeben. Der Stressfaktor hält sich für uns in Grenzen", erklärte Saueressig.

    Beim Frauen-Turnier, das den Reigen eröffnete, sagten zwei Teams kurzfristig ab. Deshalb ermittelten die übrig gebliebenen sieben Mannschaften in einer Gruppe den Sieger. Erster wurde der SV Weiersbach. Dahinter folgten der SV Niederhambach und das erst zum Saisonstart gegründete Team der SG Disibodenberg. "Die SG hat einen ansehnlichen Fußball gespielt", sagte Saueressig. "Das ein oder andere Duell war etwas hitzig, aber das ist normal. Ansonsten war es ein schönes Turnier, auch das spielerische Niveau war in Ordnung."

    Das E-Junioren-Turnier konnte wie geplant mit zwölf Mannschaften in drei Gruppen ausgetragen werden. Das Finale entschied die JSG Soonwald knapp mit 4:2 nach Sechsmeterschießen gegen die SG Perlbachtal für sich. Bei der JSG schoss Fiona Vallerius die meisten Tore des Turniers und versenkte auch den entscheidenden Sechsmeter. "Es hat Spaß gemacht, ihr beim Fußballspielen zuzuschauen", lobte Saueressig. Der gastgebende SVW schlug sich achtbar, schaffte es mit einem seiner Teams aber nicht in die Endrunde.

    Dafür hatten die Winterbacher beim D-Junioren-Turnier Grund zum Jubeln. Im Finale gegen die JSG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach siegten die Soonwald-Kicker mit 1:0. "Das war ein verdienter Turniersieg. Der SVW hat stark gespielt", bilanzierte Saueressig. Die beiden Finalisten sowie die TuS Waldböckelheim hatten beachtliche Leistungen gezeigt und waren in ihren Gruppen schnell davongezogen. "Das waren auch die besten drei Mannschaften", kommentierte Saueressig. Während die Meisenheimer die TuS in der Endrunde mit 1:0 bezwingen konnten, zog der SVW nach einem 3:1 gegen die SG Eintracht Bad Kreuznach ins Finale ein und hatte dort knapp die Nase vorn.

    Bei den C-Jugendlichen ging es schon etwas hitziger zu. Neben mehreren Gelben Karten musste auch ein Platzverweis ausgesprochen werden. "Ein paar Aktionen waren grenzwertig", befand Saueressig. Letztlich lief der Wettbewerb aber reibungslos und ohne größere Unterbrechungen ab. Ein Sonderlob verdienten sich die B-Juniorinnen der MSG Waldböckelheim/Winterbach, die in der Jungen-Konkurrenz durchaus mithalten konnten. Generell machten die teilnehmenden Mädchen-Teams oder die Mädels, die bei den Buben mitkickten, mit guten Leistungen auf sich aufmerksam. Das Finale der C-Junioren gewann Karadeniz Bad Kreuznach/Bretzenheim gegen den VfL Rüdesheim mit 2:1. Die Spiele der F- und G-Junioren wurden wie gewohnt im Fair-Play-Modus ohne Ergebniswertung ausgetragen. Auch hier liefen die Partien reibungslos ab. Kein Verein sagte seine Teilnahme ab.

    Auf der nächsten Seite folgt eine Ergebnisübersicht.

    Hallenfußball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Die C-Jugend der Spvgg EGC Wirges (hier beim 1:0 in der Endrunde gegen Eisbachtal) sicherte sich beim Löwencup in Hachenburg den Turniersieg. Dominik Bischof (am Ball) erzielte in dieser Partie das einzige Tor.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach