40.000
Aus unserem Archiv
Niederzissen

Für die SG Kempenich/Spessart endet eine siebenjährige Wartezeit

Sieben Jahre haben die Kombinierten aus Kempenich und Spessart warten müssen, ehe sie wieder einmal das Hallenfußballturnier der Verbandsgemeinde Brohltal gewinnen konnten. Mit dem eindrucksvollen 5:1-Finalsieg gegen Titelverteidiger SG Wehr/Rieden/Volkesfeld durfte die Mannschaft um Spielertrainer Patrick Melcher nun sogar das Double feiern. Nachdem sie im Sommer zum dritten Mal in Folge den Titel auf dem Feld geholt hatte, hat sie nun in Niederzissen auch in der Halle gewonnen. Dritter wurde der SV Oberzissen, der sich durch einen 4:3-Erfolg im Neunmeterschießen gegen Ausrichter SC Wassenach durchsetzte.

Ausgesprochen zielsicher agierte die SG Kempenich/Spessart (grüne Leibchen) im Finale gegen die SG Wehr/Rieden/Volkesfeld, das sie klar mit 5:1 für sich entschied und damit nach sieben Jahren wieder einmal den Brohltaler VG-Titel gewann. Foto: Vollrath
Ausgesprochen zielsicher agierte die SG Kempenich/Spessart (grüne Leibchen) im Finale gegen die SG Wehr/Rieden/Volkesfeld, das sie klar mit 5:1 für sich entschied und damit nach sieben Jahren wieder einmal den Brohltaler VG-Titel gewann.
Foto: Vollrath

Schon in der Gruppenphase zeigte sich B-Ligist Kempenich/ Spessart recht torhungrig. Dank der eindrucksvollen 15:3-Torbilanz hatten die Kicker aus dem oberen Brohltal die Nase vorn vor dem A-Liga-Neuling aus Oberzissen. Das Direktduell, das nach einer 2:0-Führung des Melcher-Teams noch 2:2 endete, wurde nach Meinung aller Beobachter als die spielerisch beste Turnierpartie eingestuft.

In der anderen Gruppe marschierte der abstiegsgefährdete A-Ligist Wehr/Rieden/Volkesfeld sehr souverän ins Halbfinale. Der Titelverteidiger und fünffache Gewinner der Brohltal-Hallenmeisterschaft musste dann aber im Halbfinale erst einmal eine harte Nuss knacken, um den Klassenkollegen aus Oberzissen auf Distanz zu halten. Die jeweilige Führung durch Christopher Schüller und Maximilian König konnte der A-Klassen-Neuling durch Eric Naumann und Christian Schneider egalisieren und nach einem Treffer von Jon Marc Schneider sogar mit 3:2 in Führung gehen.

Als Torwart Maik Schricker zum 3:3 ausglich und der später als treffsicherste Schütze des Turniers ausgezeichnete Christopher Schüller mit zwei Treffern zum 5:3 seine Torquote auf sieben hochgeschraubt hatte, war der Weg ins Finale freigeschossen.

Weniger Mühe hatten die Kombinierten aus dem oberen Brohltal. David Grones, Patrick Melcher und Leon Kohlenbeck erzielten die Tore zum ungefährdeten 3:0-Halbfinalsieg der SG Kempenich/Spessart gegen Wassenach. Im Endspiel musste Wehr/Rieden/Volkesfeld trotz einer schnellen 1:0-Führung durch Julian Rech recht bald zur Kenntnis nehmen, dass bei einem Kader von nur sieben Spielern der Kräfteverschleiß doch zu hoch ist.

Und so zogen die Melcher-Schützlinge Tor um Tor davon. Nach dem Ausgleich durch David Grones nutzte Alexander Bell die Zeitstrafe von Mathias Rech zum 2:1, Grones (2) und Max Groß schraubten das Ergebnis noch auf 5:1. Ein großer Rückhalt aufseiten des Turniersiegers war Torhüter Tim Schüller, der nur vier Gegentreffer zuließ und zum besten Torwart des Turniers gekürt wurde.

Einen Achtungserfolg konnte der SV Hohenleimbach als einziger D-Liga-Vertreter verbuchen. Nur wegen der schlechteren Tordifferenz gegenüber Wassenach hatte das Team von Trainer Christian Montermann den Einzug ins Halbfinale verpasst. hjs

b0501-engers_k_k_k_k_k

Fußball

Hallenturnier der VG Brohltal

Endspiel

SG Kempenich/Spessart - SG Wehr 5:1

Neunmeterschießen um Platz drei

SV Oberzissen - SC Wassenach 4:3

Halbfinale

SG Wehr/Rieden/Volkesfeld - SV Oberzissen 5:3 SG Kempenich/Spessart - SC Wassenach 3:0

Gruppe A

1. SG Wehr/Rieden/Volkesfeld 11: 0  9 2. SC Wassenach 5: 2  4 3. SV Hohenleimbach 4: 4  4 4. SG Franken/Königsfeld 1:15  0

Gruppe B

1. SG Kempenich/Spessart 15:3  7 2. SV Oberzissen 12:2  7 3. SC Niederzissen 1:9  1 4. SpVgg Burgbrohl 2:16  1

Hallenfußball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Die C-Jugend der Spvgg EGC Wirges (hier beim 1:0 in der Endrunde gegen Eisbachtal) sicherte sich beim Löwencup in Hachenburg den Turniersieg. Dominik Bischof (am Ball) erzielte in dieser Partie das einzige Tor.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker