40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Frauen
  • » FV Rheinland
  • » Mittelrhein/Hunsrück/Mosel
  • » Effizienter SC 13 Bad Neuenahr findet spät in die Spur
  • Aus unserem Archiv
    Bad Neuenahr

    Effizienter SC 13 Bad Neuenahr findet spät in die Spur

    Wenn es um Effizienz geht, macht den Regionalliga-Fußballerinnen des SC 13 Bad Neuenahr so schnell niemand etwas vor. Mit sechs erzielten Treffern und ohne Gegentor bringt es die Mannschaft von Trainerin Jacqueline Dünker nach drei Spieltagen bereits auf neun Punkte – eine maximale Ausbeute, die mit der Tabellenführung belohnt wird. Erster Verfolger ist nun der TuS Issel, der einen 0:2 Rückstand in Wörrstadt noch in einen 3:2 Sieg ummünzte.

    In Schieflage geriet der SC 13 Bad Neuenahr (links mit Maria Schäfer) im Heimspiel gegen Speyer vor der Pause, danach lief es rund für den Regionalliga-Spitzenreiter. Foto: Vollrath
    In Schieflage geriet der SC 13 Bad Neuenahr (links mit Maria Schäfer) im Heimspiel gegen Speyer vor der Pause, danach lief es rund für den Regionalliga-Spitzenreiter.
    Foto: Vollrath

    Den dritten Saisonsieg, das 1:0 (0:0) vor heimischem Publikum gegen den FC Speyer, ordnete Trainerin Dünker ohne Euphorie so ein: „Wir haben natürlich im ersten Durchgang eine Portion Glück und Jana Theisen gehabt, aber alles in allem sehe ich den Sieg als verdient an. Wir wollten ihn ein Stückchen mehr – und das hat den Unterschied gemacht.“

    In der Tat war es Torfrau Theisen, die den SC 13 vor 100 Zuschauern im Apollinarisstadion vor der Pause in der Spur hielt. Denn zunächst hatte Speyer das klare Kommando auf dem satten Grün., Theisen musste bereits in der 5. Minute glänzend gegen Yesim Akkoyun klärten. Weitere Paraden folgten im Viertelstundentakt, sodass es mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Kabinen ging.

    Trainerin Dünker hatte sehr mutig aufgestellt, denn das Durchschnittsalter ihres Teams konnte jünger kaum sein. Mit Anna-Lena Stein, Celina Mäder, Marie Schäfer sowie Larissa Talarek hatte sie gleich vier Spielerinnen aus der letztjährigen U 17 des Vereins aufgeboten. Luisa Grosch musste sich zunächst mit einem Platz auf der Bank anfreunden. Nach ihrer Einwechslung für die verletzte Magdalena Lang zeigte Grosch dann aber prompt, welchen Wert sie für den SC 13 hat. In der 51. Minute wurde Grosch in den Strafraum der Gäste geschickt, ihr sehenswerter Schuss zum 1:0 landete im linken Winkel des Gästetores und sorgte für die Wende. 180 Sekunden später sahen die Zuschauer in Bad Neuenahr fast eine Kopie dieser Situation, aber die ebenfalls starke Laura-Marie Krieger im Tor der Gäste konnte dieses Mal das Geschoss von Grosch entschärfen.

    Wenig später hätte sich Mia Trombin fast für ihr Debüt in der Regionalliga belohnt, aber ihr Flachschuss wurde von Krieger glänzend gehalten. Als alles bereits mit einem Heimsieg rechnete, trat SC-13-Torfrau Theisen noch einmal auf den Plan, denn in Klassemanier parierte sie kurz vor dem Abpfiff einen Schuss von Speyers Angreiferin Roberta Kalcher. Der Schlusspfiff von Schiedsrichter Hamid Rostamzada machte den dritten Sieg der Kurstädterinnen dann perfekt.

    Am Sonntag (15 Uhr) gastiert Regionalliga-Spitzenreiter SC 13 Bad Neuenahr beim SC Siegelbach, wo sich der Kurstadt-Klub traditionell schwertut.

    SC 13 Bad Neuenahr: Theisen; Kuhn, Lotzien (65. Bakir), Freier, Talarek, Trombin, Stein, Lang (46. Grosch), Schäfer, Mäder, Folkenstern. maw

    Frauenfußball (JDABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach