40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Frauen
  • » FV Rheinland
  • » Westerwald
  • » Im dritten Anlauf trifft Milena Schmitt für den 1. FFC Montabaur
  • Aus unserem Archiv
    Siegelbach

    Im dritten Anlauf trifft Milena Schmitt für den 1. FFC Montabaur

    "Das Ergebnis war gerecht", fand Steffen Hondrich, Trainer des Fußball-Regionalligisten 1. FFC Montabaur, nach dem 1:1 (0:1) seiner Frauen beim SC Siegelbach. Wie der FFC-Coach die 90 Minuten beschrieb, war eindeutig: "Beide Mannschaften kamen über den Kampf, spielerisch ging da nicht so viel."

    Montabaur trat die Reise nach Siegelbach ohne die verletzte Anna Zimmermann und die verhinderten Verena Weidung und Hannah Puderbach an und spielte mit der Startformation durch. Daran wollte Hondrich aber nicht festmachen, dass es nicht zum Sieg gereicht hat. "In Sachen Ballbesitz und Torchancen war es einfach ein ausgeglichenes Spiel, das dann eben mit einem Unentschieden endete", sagte er vielmehr.

    Die Gastgeber erwischten den etwas besseren Start, als sie in der 16. Minute zwei Fehler in der Hintermannschaft des FFC bestraften. "Da hat es in unserer Viererkette nicht gestimmt", kommentierte Montabaurs Trainer die Entstehung des 1:0. "Dadurch sind gleich zwei Siegelbacher Spielerinnen auf Lea Maxaner zugelaufen, die so keine Chance hatte." Danach, fand Hondrich, sei seine Mannschaft aber besser ins Spiel gekommen, habe aber Pech gehabt, als nach einem Handspiel der erhoffte Elfmeterpfiff ausblieb.

    Nach der Pause drückte Siegelbach noch einmal für fünf Minuten, ehe Montabaur das Kommando übernahm und durch Milena Schmitt zweimal die Möglichkeit hatte, zum Ausgleich zu kommen. Einmal verfehlte die lange verletzte Torjägerin allerdings das Gehäuse, und bei der zweiten Chance scheiterte sie an der Torfrau. Im dritten Anlauf machte es Schmitt dann besser. Ihre Sturmpartnerin Kayleigh Holly zog ins Zentrum und spielte einen sauberen Pass in die Schnittstelle der Abwehr, der bei der genau im richtigen Moment gestarteten Milena Schmitt landete. Diese umkurvte diesmal die Torfrau und schob den Ball sicher zum 1:1 über die Linie (61.). In der Folge blieb die Partie kampfbetont, aber ohne weitere Tore. ros

    1. FFC Montabaur: Maxaner - Ihrig, Karbach, Pies, Bode - Bigott, Mies, Heuten, Holly - Mayer, Schmitt.

    Frauenfußball (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach