40.000
Aus unserem Archiv
Saarbrücken

FFC geht in Saarbrücken der Sprit aus

Eine bittere 2:3 (1:1)-Niederlage musste der 1. FFC Montabaur in der Frauenfußball-Regionalliga Südwest beim 1. FC Saarbrücken II hinnehmen. Nach einer 2:1-Führung der Westerwälderinnen fiel der entscheidende Treffer erst in der Nachspielzeit. „Entsprechend schlecht wird die Stimmung im Bus bei der Heimfahrt sein“, sagte FFC-Trainer Kurt Schaaf kurz nach dem Abpfiff.

Saarbrücken II ging in der 22. Minute völlig überraschend in Führung, als Theresa Halder einen Konter zum 1:0 abschloss. Dabei hatte Montabaur nach anfänglichem Abtasten die Initiative übernommen. Bei Chancen für Hatice Özdemir per Kopf (20.), Katharina Jung (27.) und Kayleigh Holly (34.) fehlte jeweils nicht viel zum Torerfolg. Auf der Gegenseite hatte Nina Rauber in der 42. Minute das 2:0 auf dem Fuß, schoss aber vorbei, nachdem FFC-Torfrau Fabienne Will einen Schuss von Alexandra Kern pariert hatte. Quasi mit dem Pausenpfiff gelang Lynn Bange mit einem Sonntagsschuss aus gut 35 Metern unter die Latte, mit dem sie Saarbrückens Torfrau Sabrina Schäfer überraschte, der Ausgleich.

Und es kam sogar noch besser für den 1. FFC Montabaur, in der 50. Minute brachte Clara Marie Viebranz die Westerwälderinnen in Führung. In der Folge versäumten sie es jedoch, das 3:1 nachzulegen bei Gelegenheiten für Viebranz (56.) und Bange (58., 64.). „Nach einer guten Stunde war allerdings zu sehen, dass bei uns die Beine immer schwerer wurden“, sagte Kurt Schaaf. „Wir konnten nur mit 13 Spielerinnen nach Saarbrücken fahren und personell nicht so nachlegen wie die Gastgeberinnen mit sechs Spielerinnen auf der Bank.“

Die kamen in der 83. Minute zum Ausgleich durch die eingewechselte Pia Fischer, die nach einer scharf hereingebrachten Flanke goldrichtig stand. Obwohl Elisa Karbach in der FFC-Abwehr eine tolle Leistung zeigte, war auch sie machtlos, als Elea Gross nach einem Freistoß per Kopf in der ersten Minute der Nachspielzeit noch das 3:2 für den Saarbrücken II gelang. gh

1. FFC Montabaur: Will – Marzi, Limbach, Karbach, Beck – Päulgen, Jung, Holly (61. Ü. Özdemir), H. Özdemir (78. Eymann), – Bange, Viebranz.

Frauenfußball (F)
Meistgelesene Artikel
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach