40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Motorsport
  • » Mittelrhein
  • » Der MSC Kempenich freut sich über großes Interesse an der 65. Mittelrheinischen Motorradgeländefahrt
  • Aus unserem Archiv
    Kempenich

    Der MSC Kempenich freut sich über großes Interesse an der 65. Mittelrheinischen Motorradgeländefahrt

    Zum 65. Mal wird am Sonntag, 15. Oktober, in Kempenich die Mittelrheinische Motorradgeländefahrt ausgetragen, Deutschlands älteste Enduro-Veranstaltung. Diesmal erwartet der ADAC Mittelrhein ein sehr starkes Teilnehmerfeld, deutlich größer als in den Vorjahren scheint diesmal das Interesse zu sein. Es wurden bereits über 180 Nennungen verzeichnet.

    Bei den Quads gehen auch zwei Lokalmatadoren auf die Strecke. Im Vorjahr mussten Michael See (Foto) und Sven Schumacher vom gastgebenden MSC Kempenich noch Lehrgeld zahlen und Zeitstrafen in Kauf nehmen. Diesmal wollen sie es besser machen. Foto: Hans-Josef Schneider
    Bei den Quads gehen auch zwei Lokalmatadoren auf die Strecke. Im Vorjahr mussten Michael See (Foto) und Sven Schumacher vom gastgebenden MSC Kempenich noch Lehrgeld zahlen und Zeitstrafen in Kauf nehmen. Diesmal wollen sie es besser machen.
    Foto: Hans-Josef Schneider

    Seit 1964 greift der ADAC auf die erfahrenen Helfer des MSC Kempenich zurück, ohne deren Engagement und Kenntnisse es diese Veranstaltung mit einer wechselvollen Geschichte vermutlich nicht mehr geben würde. Zunächst fand sie im Frühjahr statt. Um den Belangen des Naturschutzes gerecht zu werden, verlegte man sie in den Herbst. Das Fahrerlager war damals noch auf dem Hilzberg.

    Es gab keinen befestigten Platz, keine Duschen oder sonstige Annehmlichkeiten, auf die man heute nicht mehr verzichten möchte. Die meisten Teilnehmer übernachteten in Zelten, vereinzelt sah man schon Wohnwagen. Inzwischen hat sich hat sich das Fahrerlager auf der Umgehungsstraße von Kempenich, das zwischen den Kreuzungen L 83/Hinterdorfstraße und L 83/Burgstraße eingerichtet ist, bestens bewährt. Die Besucher haben es nicht weit, um ein wenig von der Rennatmosphäre zu schnuppern.

    Die technische Abnahme für die Teilnehmer ist am Samstag ab 13 Uhr an der Leyberghalle. Die ersten Teilnehmer starten am Sonntag um 8.30 Uhr. Die Strecke besteht aus einem Rundkurs, der etwa 52 Kilometer lang ist und drei- beziehungsweise viermal absolviert wird. Bei den Sonderprüfungen im Gewerbegebiet Kempenich und in der Sandgrube in Engeln können die Zuschauer unmittelbar verfolgen, wie man Geländemaschinen schnell und möglichst unfallfrei durch tiefen Sand, über Sprunghügel oder im matschigen Boden manövriert.

    Die Veranstaltung wird für den Enduro-Pokal der Solo-Klassen, den Enduro-Mannschafts-Pokal, den Enduro-Cup für Senioren und Frauen, den Enduro-Super-Senioren-Cup, die Enduro-Klassik-Trophäe und Enduro-Junioren sowie für die Meisterschaft des ADAC Mittelrhein und die Sportabzeichen des ADAC gewertet. Mit dabei sind diesmal neben den Quads auch wieder Motorräder mit Seitenwagen. Sie dürfen sich auf das besondere Interesse der Zuschauer freuen. Michael See aus Hausten und Sven Schumacher aus Weibern werden bei ihrem zweiten Anlauf mit den Quads sicherlich viel Wert darauf legen, das Reglement zu beachten, um nicht wie bei ihrer Premiere mit 32 Strafminuten belegt zu werden. Sie sind auch die einzigen Teilnehmer, die für den ausrichtenden MSC Kempenich am Start sein werden. hjs

    Umgehungsstraße gesperrt

    Die Umgehungsstraße von Kempenich ist von Freitagabend 19 Uhr bis Sonntagabend 20 Uhr gesperrt. In der eingerichteten Umleitung wird es Parkverbotszonen geben, sodass der Straßenverkehr für diesen Zeitraum ungehindert durch den historischen Ortskern geleitet werden kann.

    Motorsport (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker