40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Bad Ems/Lahnstein/Diez
  • » TV Weisel landet am Ende auf dem vierten Rang
  • Aus unserem Archiv
    Ludwigshafen

    TV Weisel landet am Ende auf dem vierten Rang

    Die große Überraschung ist ausgeblieben: Die Faustballer des Turnvereins Weisel haben die Hallenrunde in der 2. Bundesliga als Tabellenvierter abgeschlossen und verpassten – wie im Vorfeld zu erwarten war – die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur 1. Liga Süd. Zum Abschluss gab es beim Spieltag im Ludwigshafener Stadtteil Edigheim einen Sieg und eine Niederlage für die Mittelrheinischen. Am Ende hätten dem Team von Philipp Kern auch zwei Siege nicht zum Sprung auf Platz zwei gereicht, da sich Konkurrent TV Waibstadt gegen die beiden Absteiger TV Blickweiler und TuS RW Koblenz keine Blöße gab, seine beiden Pflichtaufgaben souverän mit jeweils 3:0 löste und damit Platz zwei in der West-Gruppe sicherte. Weisel verpasste wegen der weniger gewonnenen Sätze gegenüber dem Turnerbund Oppau Rang drei in der Endabrechnung hauchdünn.

    TB Oppau - TV Weisel 3:1 (9:11, 11:5, 11:2, 11:7). Beide Teams hatten zunächst ihre Probleme bei der Angabe. „Die Rückschläger erwiesen sich dagegen auf beiden Seiten als sehr effektiv“, analysierte TVW-Spielertrainer Sebastian Kern, der Philipp Kern vertrat. Weisel machte es nach einer 10:3-Führung im ersten Satz noch einmal spannend. Kern: „Wir haben uns selbst in Schwierigkeiten gebracht.“

    In den folgenden beiden Abschnitten ging hingegen kaum etwas beim Team von den Loreleyhöhen („Da waren wir nicht auf dem Platz und haben da das Spiel verloren“), ehe es in Durchgang vier zwar wieder besser lief, aber die Punkte blieben in Ludwigshafen.

    TV Weisel - TSV Karlsdorf 3:0 (11:9, 11:8, 11:9). In einem engen Match auf gutem Niveau leisteten die Weiseler einen enormen läuferischen Aufwand. „Wir haben clever gespielt“, befand Sebastian Kern und lobte Joshua Platt für viele erfolgreiche „kurze Bälle“.

    Stefan Nink

    TV Weisel: S. Kern, J. Platt, Rischen, Göttert, Arnold, S. Platt, Schupp.

    Regionalsport extra (R)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach