40.000
Aus unserem Archiv
Bad Ems

Routiniers des MGC Bad Ems sorgen bei der Golf-DM als Drittplatzierte für viel Wirbel

Das Männer-Team der Altersklasse 65 des Mittelrheinischen Golfclubs Bad Ems ist mit einem fantastischen dritten Platz von den Deutschen Mannschaftsmeisterschaft aus dem in der nähe Hamburgs gelegenen Pinnau auf die Denzerheide zurückgekehrt. Am Ende mussten die Bad Emser lediglich dem neuen nationalen Titelträger GLC Berlin-Wannsee und dem Team des Krefelder GC auf der 27 Loch umfassenden Anlage den Vortritt lassen.

Stolze DM-Dritte: Die Männer 65 des MGC Bad Ems, von links: Pem van Heek, Dr. Jürgen Kohns, Karl Friedrich von Stösser, Kapitän Klaus Scheyer, Hermann Sorger, Günter Zerbach, Joachim Traus.  Foto: MGC Bad Ems
Stolze DM-Dritte: Die Männer 65 des MGC Bad Ems, von links: Pem van Heek, Dr. Jürgen Kohns, Karl Friedrich von Stösser, Kapitän Klaus Scheyer, Hermann Sorger, Günter Zerbach, Joachim Traus.
Foto: MGC Bad Ems

Drei Vierer- sowie sechs Einzelrunden hatte im hohen Norden jede Mannschaft zu absolvieren, das jeweils schlechteste Ergebnis wurde als Streicher aus der Wertung genommen. Nsch dem ersten Tag lagen die Kurstädter in der bärenstarken Konkurrenz an Position vier. Am entscheidenden zweiten Tag der DM aber sorgte die erfahrene MGC-Crew aus der Lauerstellung dafür, dass den Favoriten nochmals warm ums Herz wurde. Lediglich +52 Zähler benötigen die Bad Emser, noch weniger Schläge spielten nur die späteren Meister vom Berliner Wannsee. Mit diesem Ergebnis verdrängten die Rheinland-Pfälzer nicht nur die Männer des Frankfurter GC vom begehrten Siegertreppchen, sondern sie schrammten in der Endabrechnung nur haarscharf an Platz zwei vorbei – respektabel. Mit ihren kumuliert 76 Schlägen über Par lagen die Routiniers des MGC Bad Ems lediglich einen Schlag hinter dem starken Krefelder GC, der sich mit seinen Einzelergebnissen von insgesamt +56 Schlägen den zweiten Platz sicherte. Am Ende schlugen für den Krefelder GC 75 Schläge über Par zu Buche.

Auch an diesem zweiten Tag waren es letztendlich aber die Herren vom Wannsee, die den besten Score ablieferten. +46 Schläge in den Einzeln warten an diesem Tag nicht zu unterbieten. Die Hauptstädter bauten ihre Führung von zwei auf stattliche zwölf Schläge aus und sicherten sich den nationalen Titel der Altersklasse 65 mit einer souveränen Mannschaftsleistung und einem Gesamtergebnis von 63 Schlägen über Par.

Für den Mittelrheinischen Golfclubs Bad Ems spielten: Pem van Heek, Karl Friedrich Stösser, Joachim Traus, Jürgen Kohns, Hermann Sorger, Klaus Scheyer.

Regionalsport extra (R)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker