40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Bad Ems/Lahnstein/Diez
  • » Mädchen des TV Braubach sind beste Turnerinnen im Verband
  • Aus unserem Archiv
    Braubach

    Mädchen des TV Braubach sind beste Turnerinnen im Verband

    Ungefährdet siegte die Mannschaft des TV Braubach in der Besetzung Judith Eich, Greta Hirt, Katharina Mölich, Marlen Navarette, Annalisa Smolders und Maja Walter bei den Meisterschaften des Turnverbandes Mittelrhein in Ransbach Baumbach im Wettkampf Kür modifiziert der LK II im Jahrgang 2002 und jünger. Mit 7,55 Punkten Vorsprung auf die KTV Nahetal-Niederwörresbach sicherten sich die Braubacherinnen das Ticket zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften, die am 11. November in Niederwörresbach ausgetragen werden. Annalisa Smolders gewann zudem mit 52,35 Punkten die Einzelwertung.

    Für die Titelkämpfe des Turnverbandes hatten sich sechs Mannschaften qualifiziert. Das Team aus der Marksburgstadt dominierte den Wettkampf vom ersten Gerät an. „Zwar verturnte Marlen Navarette ihre Schwebebalkenkür mit insgesamt drei Stürzen, doch ihre Mannschaftskameradinnen fingen das hervorragend ab“, lobte Braubachs Trainerin Anja Seegler. Vor allem Annalisa Smolders, die mit 13,55 Punkten die Balkenwertung für sich entschied, und Katharina Mölich, die auf 13,15 Punkte kam und sich nach langer Verletzungspause zurück ins Team geturnt hatte, trugen maßgeblich zu Rang eins nach dem Startgerät bei.

    „Netterweise hatte sich der TV Ransbach Baumbach die Mühe gemacht, den Moskauboden aus der feststehenden Gerätehalle in der Wettkampfhalle aufzubauen“, freute sich die Braubacherin Judith Eich, mit 15 Jahren die Älteste in der Riege von der Marksburg, über hervorragende Bedingungen für die Bodenübungen. Diese verstanden die jungen Damen vom Rhein vortrefflich zu nutzen. Mit 41,70 Punkten gelang ihnen hier der zweite Gerätesieg. Annalisa Smolders verzückte das Kampfgericht mit Beweglichkeit, Eleganz und sicherer Akrobatik. 14,20 Punkten waren erneut der Gerätesieg für die Gymnasiastin.

    Die Jüngste im Team, die zehnjährige Greta Hirt, kam am 1,25 Meter hohen Sprungtisch zu ihrem ersten Einsatz. Sie machte ihre Sache genauso gut wie Maja Walter, Annalisa Smolders und Judith Eich, die mit 12,65 Punkten den besten Sprung des Wettkampf präsentierte. Für die TVB-Mannschaft bedeutete das erneut den ersten Platz am Gerät und in der Gesamtwertung war man von Niederwörresbach und Baumbach nicht einzuholen.

    Beim abschließenden Stufenbarren machten die Mädchen des Traditionsvereins den Sack zu: 36,00 Punkte sicherten auch am vierten Gerät den Sieg. Für Annalisa Smolders bedeuteten 12,35 Punkte auch am Stufenbarren die Bestmarke.

    Mit 150,95 Punkten wurde der TV Braubach vor der KTV Nahetal Niederwörresbach (143,40) und dem TV Ransbach Baumbach (140,30) Verbandsmeister der Jahrgänge 2002 und jünger. „In Niederwörresbach müssen wir jedoch auf Annalisa Smolders und Katharina Mölich verzichten“, bedauerte Seegler. „Für das gleiche Wochenende ist in Dresden der letzte Wettkampf der 3. Bundesliga anberaumt. Der Klassenverbleib ist für uns eindeutig wichtiger.“

    Regionalsport extra (R)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker