40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Bad Ems/Lahnstein/Diez
  • » Kleiner EGDL-Kader zieht in Dortmund mit 4:5 den Kürzeren
  • Aus unserem Archiv
    Dortmund

    Kleiner EGDL-Kader zieht in Dortmund mit 4:5 den Kürzeren

    Mit kleinem Kader angereist, ohne Punkte wieder abgereist: Die EG Diez-Limburg hat am Sonntagabend das Auswärtsspiel der Eishockey-Regionalliga bei den Eisadlern in Dortmund mit 4:5 (0:0, 2:3, 2:2) verloren. Ohne Leistungsträger wie Andreas Wichterich und Karl Neubert fanden die Rockets nur schwerlich in die Partie und mussten sich am Ende knapp geschlagen geben.

    Nach dem Doppelpack von Matt Fischer schien die EGDL in Dortmund einen Punktgewinn landen zu können, ehe die Westfalen die Partie doch noch zu ihren Gunsten entschieden.  Foto: Andreas Hergenhahn
    Nach dem Doppelpack von Matt Fischer schien die EGDL in Dortmund einen Punktgewinn landen zu können, ehe die Westfalen die Partie doch noch zu ihren Gunsten entschieden.
    Foto: Andreas Hergenhahn

    "Die ersten fünf Minuten waren okay, danach haben wir irgendwie die Zuordnung verloren", beschreibt Vorstandsmitglied Christoph "Bobby" Röhr das erste Drittel. Nur sieben Mal schossen die offensivstarken Raketen auf das Tor der Eisadler, die im Gegenzug gleich 25 Schüsse verbuchten. "Es war alleine der Verdienst von Keeper Alexander Neurath, dass es nach dem ersten Drittel noch torlos unentschieden stand", sagte Röhr.

    Im zweiten Drittel sollten die Zuschauer dann auch in Sachen Tore auf ihre Kosten kommen - und gleich drei Mal geriet die EGDL in Rückstand. Michael Alda (22.) und Sebastian Schmitz (26.) trafen für Dortmund, Martin Brabec (24.) und Matt Fischer (37.) glichen jeweils aus. Lediglich auf den dritten Treffer der Eisadler durch Christian Gose (39.) hatten die Rockets keine direkte Antwort. Der Gegentreffer zum "psychologisch wichtigen Zeitpunkt" kurz vor der Pause verschaffte Dortmund Rückenwind für das letzte Drittel.

    Doch auch ein drittes Mal sollte den Gästen der Ausgleich gelingen. Mit dem schönsten Treffer des Abends glich Matt Fischer (47.) aus - der Kanadier krönte einen sehenswerten Alleingang zum 3:3. "Wir haben danach aber zu viele leichte Fehler gemacht", sagte Röhr. Die Eisadler überzeugten mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und drei ausgeglichen besetzten Reihen, die den Raketen über 60 Minuten das Leben schwer machten.

    Als die Gastgeber in einer turbulenten Schlussphase 92 Sekunden vor dem Ende durch Alda erneut in Führung gingen und nur 30 Sekunden später gar das 5:3 nachlegten (Schmitz), war die Partie entschieden. Zwar traf Nils Krämer 13 Sekunden vor dem Ende noch zum 4:5 für die EGDL, für eine Wende kam der Treffer jedoch zu spät.

    "Am Ende war bei uns ein wenig die Luft raus", sagte Röhr. "Wir haben uns zu viele einfache Fehler geleistet, waren taktisch zu undiszipliniert. Im Gegenzug hatten wir zwar auch zahlreiche Torchancen, sind aber zu oft an einem starken Eisadler-Keeper Marius Dräger gescheitert."

    Diez-Limburg: Neurath - Teljukin, Krämer, Stroeks, Morys - Homola, Krieger, Niestroj, Fischer, Kley, Firsanov, Brabec, Mainzer, Herbel.

    Schiedsrichter: Heffler.

    Zuschauer: 165.

    Tore: 1:0 Alda (22.), 1:1 Brabec (24.), 2:1 Schmitz (26.), 2:2 Fischer (37.), 3:2 Gose (39.), 3:3 Fischer (47.), 4:3 Alda (59.), 5:3 Schmitz (60.), 5:4 Krämer (60.).

    Strafen: Dortmund 10, Diez-Limburg 12.

    Regionalsport extra (R)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker