40.000
Aus unserem Archiv

Anpfiff: A-Klasse mit stärkster Veränderung

Der Ball rollt wieder. Die Fußballer haben im Verbands- und Kreispokal ihre ersten Pflichtspiele absolviert, konnten dabei überprüfen, was die Vorbereitung gebracht hat. Am Wochenende legen sie aber richtig los. In den unteren Amateurklassen geht es erstmals wieder um Punkte. Dass ein guter Start entscheidend sein kann, ist eine Binsenweisheit. Wer beispielsweise nach einem Rückstand noch gewinnt, sammelt Selbstbewusstsein und speichert auf seiner Festplatte: Wir können auch Spiele drehen.

Die Ligen sind neu zusammengesetzt. Am stärksten betroffen ist die A-Klasse. Durch zwei Ab- und drei Aufsteiger spielen gleich fünf neue Mannschaften in der Klasse. Gemeinhin wird Teams, die von oben gekommen sind, viel zugetraut. In diesem Fall hieße das: Wer in der Vorsaison noch in der Bezirksliga gespielt hat, sollte eine Stufe tiefer weit vorne landen. Meist wird vergessen, dass eine Abstiegssaison auch ihre Spuren hinterlässt. Eine Serie von Misserfolgen muss erst einmal verdaut werden. Besser haben es da die Neulinge, die von den B-Klassen nach oben gekommen sind. Sie sind das Siegen gewohnt und nehmen die Aufstiegseuphorie mit. So kommt es gleich zum Auftakt zu einem spannenden Vergleich: Die Spvgg Hochwald, der amtierende Meister der B-Klasse Ost, trifft auf den Landesliga-Rückkehrer SC Birkenfeld. Zwei Klassen lagen in der vorigen Runde noch zwischen diesen Mannschaften. Eine klare Sache – sollte man meinen. Doch hat Marco Orth, der neue SCB-Spielertrainer, schon den Frust aus den Köpfen seiner Spieler herausbekommen? Interessant ist auch das Aufeinandertreffen der beiden anderen Aufsteiger: Die Spvgg Teufelsfels erwartet den TuS Tiefenstein. Wer von beiden kann einen ersten Schritt in Richtung einer sorgenfreien Saison machen? Ihren Einstand gibt die neu gegründete Spielgemeinschaft Kirschweiler/Hettenrodt. Die ehemaligen Rivalen treten jetzt vereint in Oberbrombach an.

In der Bezirksliga sind nur noch vier Teams aus dem Kreis Birkenfeld vertreten. Die Derbys werden rarer und die Auswärtsfahrten überwiegend länger. Nach vierjähriger Abwesenheit zurück ist der FC Hohl Idar-Oberstein. Mal schauen, ob es ihm besser ergeht als dem SC Birkenfeld, der nach nur einer Saison wieder in die A-Klasse zurück musste. Doch auch bei zwei anderen Teams gab es eine entscheidende Veränderung: Der Bollenbacher SV hat in Timo Leismann einen neuen Spielertrainer, und auch beim FC Brücken hat es einen Wechsel auf der Position des Übungsleiters gegeben. Waldemar Schneider hat die Aufgabe übernommen.

Je zwei Auf- und Absteiger tummeln sich auch in der B-Klasse Ost. Doch zu Favoriten werden zwei etablierte Mannschaften erklärt, die Spvgg Wildenburg und der TuS Mörschied II, die gleich am ersten Spieltag aufeinandertreffen. Auch diese Teams treten mit neuen Trainern an, die Spvgg mit Sascha Nicolay, der TuS mit dem Duo Dominic Best und Hendrik Leyser.

Weniger Veränderungen gab es in der B-Klasse West. Lediglich drei Teams sind neu. Dafür ist der Anteil an zweiten Mannschaften hoch.

Lediglich vier Erstvertretungen spielen in den C-Klassen. Nur eine – der TuS Niederbrombach – ist zum Auftakt gefordert. Denn in der West-Staffel sind mehr Teams spielfrei (7) als im Einsatz (4).

E-Mail: Gert.Adolphi@rhein-zeitung.net

Regionalsport extra (L)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach