40.000
Aus unserem Archiv
Montabaur

Montabaur Fighting Farmers machen ersten Schritt in Richtung Ligaverbleib

Endlich ist er da, der erste Sieg in der GFL2: Die Montabaur Fighting Farmers haben den Abstiegskrimi gegen die Albershausen Crusaders mit 34:16 (0:7, 7:6, 14:0, 13:3) gewonnen und sind damit wieder voll im Geschäft im Kampf um den Klassenverbleib. Zum ersten Mal in der laufenden Saison zeigten die Westerwälder über vier Quarter eine ansprechende Leistung und wurden prompt dafür belohnt.

Tim Edmonds (mit Ball) gelang ein Interception-Touchdown für die Montabaur Fighting Farmers.  Foto: Fischkopp-Medien
Tim Edmonds (mit Ball) gelang ein Interception-Touchdown für die Montabaur Fighting Farmers.
Foto: Fischkopp-Medien

Schon früh im Spiel wurde deutlich, dass die Farmers dieses Spiel gewinnen können. Waren die Crusaders im Hinspiel beim 59:14-Erfolg auf eigenem Platz noch deutlich überlegen gewesen, so wirkten sie in Montabaur von Beginn an wenig souverän.

Weil aber auch bei Montabaur die Verunsicherung noch in den Knochen steckte nach acht Niederlagen, war der Beginn zunächst zäh. René Reinert lief einen kurzen Pass von Quarterback Pascal Lauber zur Gästeführung in die Endzone (Zusatzpunkt Patrick Schmid). Beim Stand von 7:0 für die Gäste wurden zum ersten Mal die Seiten gewechselt.

Im zweiten Viertel sendeten die Gastgeber ein erstes Lebenszeichen: Thomas Fischbach fing einen langen Pass von Spielmacher Marcus Hobbs über 65 Yards zum Ausgleich in die Endzone (Zusatzpunkt Marcus Hobbs). Die Antwort von Albershausen ließ aber nicht lange auf sich warten: Lauber bediente mit einem 20-Yards-Pass seinen Receiver André Paszylk in der Endzone. Weil der Zusatzpunkt geblockt wurde, gingen die Crusaders mit einer knappen 13:7-Führung in die Halbzeitpause.

Die Westerwälder starteten mit dem Angriffsrecht in die zweite Halbzeit und schafften auf Anhieb einen starken Drive, gekrönt mit einem Lauf von US-Running Back Zain Gower in die Endzone (18 Yards). Weil auch der Zusatzpunkt von Marcus Hobbs saß, gingen die Farmers zum ersten Mal in diesem Spiel in Führung. Und sie sollten diese noch im dritten Quarter ausbauen: Hobbs bediente mit einem Pass Jochen Geier, der sich mit einer starken Bewegung von seinem Gegenspieler gelöst hatte und den Ball zum 21:13 in die Endzone trug (Zusatzpunkt Hobbs).

Bei Albershausen verletzte sich wenig später auf der Spielmacher-Position der ohnehin nur als Ersatz eingesetzte Pascal Lauber. Für ihn übernahm Patrick Schmid die Rolle des Quarterbacks. Den Crusaders sollte bis zum Spielende jedoch nur noch ein Fieldgoal zum 16:21 gelingen: Schmid traf aus 41 Yards Entfernung durch die Torstangen.

Montabaur ließ sich das Spiel nun nicht mehr aus der Hand nehmen, im Gegenteil: Zain Gower mit einem kurzen Lauf (4 Yards) und Tim Edmonds mit einem sehenswerten Interception-Touchdown über 40 Yards (Zusatzpunkt Hobbs) schraubten das Ergebnis noch auf 34:16 in die Höhe. Der erste Saisonsieg war unter Dach und Fach, der Abstiegskampf in der 2. Bundesliga Süd ist wieder völlig offen.

„Dieser erste Saisonsieg war extrem wichtig, aber es ist auch nur ein erster Schritt“, sagte Farmers-Headcoach Sebastian Haas. „Wir haben zum ersten Mal ein ganzes Spiel lang unsere Leistung abgerufen. Das war heute der Unterschied. Wir wussten, dass wir dann auch unsere Chancen haben werden. Heute haben wir sie genutzt, aber ein Sieg alleine bringt uns noch nichts. Wir müssen jetzt auf diesem Erfolg aufbauen.“

Regionalsport extra (F)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker