40.000
Aus unserem Archiv
Montabaur

Fighting Farmers rechnen sich Siegchance aus – Welche Serie reißt im Kellerduell?

Das Warten auf das erste Erfolgserlebnis hat an Pfingsten ein Ende – die Frage ist nur für wen? In der 2. Bundesliga Süd treffen am Sonntag, 15 Uhr, die beiden bisher sieglosen Footballteams der Albershausen Crusaders und der Montabaur Fighting Farmers aufeinander. Mit dem Heimvorteil im Rücken dürften die Gastgeber bei diesem Abstiegsduell in der Favoritenrolle sein.

Wie viel Zeit bekommt Farmers-Quarterback Marcus Hobbs (Nummer 6), um in Albershausen sein Spiel aufzuziehen? Der Kanadier will das Montabaurer Team zum ersten Saisonsieg führen.  Foto: fischkoppMedien
Wie viel Zeit bekommt Farmers-Quarterback Marcus Hobbs (Nummer 6), um in Albershausen sein Spiel aufzuziehen? Der Kanadier will das Montabaurer Team zum ersten Saisonsieg führen.
Foto: fischkoppMedien

Drei Spiele, drei Niederlagen: Die Crusaders hatten sich den Saisonauftakt sicherlich anders vorgestellt. Im zweiten Jahr in Folge geht der Regionalliga-Meister der Saison 2016 in der 2. Bundesliga aufs Feld. In Wiesbaden (26:39), Nürnberg (16:42) und Ravensburg (28:62) setzte es zum Teil deutliche Niederlagen.

In der vorigen Saison konnte das Team von Headcoach Marc Herbst immerhin drei von zwölf Partien gewinnen. „Wir werden am Sonntag gewinnen!“, sagt der Trainer vor dem Duell mit Montabaur, übrigens dem ersten Heimspiel der neuen Saison. „Wir können es, wir wollen es und wir werden es gemeinsam zeigen.“

Zwei Spiele, zwei Niederlagen: Auch die Farmers hatten sich den Start in der neuen Liga anders vorgestellt. War man zum Saisonauftakt gegen die Saarland Hurricanes (9:58) noch der klare Außenseiter, hatten die Westerwälder sich beim Aufsteiger-Duell gegen die Straubing Spiders durchaus mehr erhofft als die 6:34-Niederlage. Dass nun die weite Auswärtsfahrt nach Albershausen ansteht – rund 35 Kilometer südöstlich von Stuttgart gelegen – macht die Aufgabe nicht leichter.

„Wir haben viele junge Spieler im Team, die in der vergangenen Saison alles gewonnen haben“, sagt Farmers-Headcoach Sebastian Haas. „Jetzt zwei Niederlagen in den Knochen zu haben, macht die Sache natürlich nicht einfacher. Wir wussten von Anfang an, dass wir die Jungs auf ein deutlich höheres spielerisches Niveau vorbereiten müssen. Hier sehe ich besonders die erfahrenen Spieler in der Verantwortung. Ich denke aber, das klappt ganz gut, und wir sind jetzt alle in der neuen Liga angekommen.“

In der Vorbereitung auf das nächste Spiel blicken die Farmers ohnehin nur auf sich. „Wir haben ausreichend Dinge, an denen wir zunächst einmal selbst arbeiten müssen“, sagt der Headcoach. „Dinge, die wir zuletzt falsch gemacht haben. Das sind die für uns wichtigen Hausaufgaben. Wenn wir diese Fehler abstellen und uns auf das besinnen, was wir können, dann werden wir auch in der neuen Liga erfolgreich sein.“

Haas weiß jedoch, dass auch Albershausen daran gearbeitet hat, die Fehler aus den ersten Partien abzustellen. „Die Crusaders sind auch nicht glücklich in die Saison gestartet. Von daher erwartet uns natürlich eine schwere Aufgabe. Aufgrund der Konstellation ist es obendrein ein sehr wichtiges Spiel. Wenn wir uns auf das besinnen, was wir können, dann haben wir eine Chance, in Albershausen den ersten Saisonsieg einzufahren.“

Die personelle Situation hat sich im Vergleich zum Heimspiel gegen Straubing leicht verbessert. Einige Akteure stehen dem Headcoach wieder zur Verfügung. Ein Fragezeichen gibt es noch hinter dem Einsatz von Running Back Zain Gower, der zuletzt schmerzlich vermisst wurde.

Regionalsport extra (F)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach