40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Trio will Heim-DM zum großen Wurf nutzen

Olaf Paare

Die WKG Untere Nahe hat beim Deutschen Ringer-Bund (DRB) einen Stein im Brett. Bereits zum vierten Mal in den vergangenen sieben Jahren dürfen die Bad Kreuznacher und Langenlonsheimer eine deutsche Meisterschaft ausrichten. Von Freitag bis Sonntag sind die besten deutschen Juniorinnen und Junioren in der Jakob-Kiefer-Halle zu Gast.

Hat seinen Gegner bei der Rheinlandmeisterschaft im Schwitzkasten: WKGler Danny Loritz (blaues Trikot) will auch bei der Heim-DM in der Jakob-Kiefer-Halle überzeugen.  Foto: Klaus Castor
Hat seinen Gegner bei der Rheinlandmeisterschaft im Schwitzkasten: WKGler Danny Loritz (blaues Trikot) will auch bei der Heim-DM in der Jakob-Kiefer-Halle überzeugen.
Foto: Klaus Castor

„Alles läuft. Wir sind schwer am Arbeiten und Vorbereiten“, sagt Oliver Eich, der Geschäftsführer der WKG. In der Endausscheidung um die DM-Vergabe standen Bad Kreuznach und Berlin – die Verantwortlichen des DRB entschieden sich für die Nahe. „Das hat uns stolz gemacht. Es ist jetzt aber auch eine große Verpflichtung. Wir wollen nichts falsch machen“, sagt Eich. Rund 50 Vereinsmitglieder werden in den Kampfgerichten, in der Küche oder im Hallendienst das gesamte Wochenende über im Einsatz sein. „Wenn wir mehr Sponsoren hätten, bräuchten wir uns den Stress nicht regelmäßig antun. Aber die haben wir eben nicht. Und deshalb finanzieren wir mit den Einnahmen aus der DM unsere Nachwuchsarbeit und unseren Meisterschaftsbetrieb“, erklärt Eich. Da trifft es sich natürlich gut, dass auch drei Ringer aus der Talentschmiede der WKG selbst die Matte betreten werden.

Danny Loritz plant einen Start in der Klasse bis 70 oder bis 74 Kilogramm – je nachdem, ob er es schafft, Gewicht zu machen. „Es ist sein erstes Jahr in dieser Altersklasse. Schwierig wird es für ihn auch, weil seine beiden möglichen Klassen immer sehr gut besetzt sind. Aber Danny ist gut drauf“, analysiert Eich. Viel wird bei den WKG-Startern auf die Auslosung ankommen. Bei einer DM gilt der olympische Modus. Heißt: Für einen Ringer kann schon nach der ersten Niederlage Schluss sein. Er bekommt nur eine zweite Chance, wenn sein siegreicher Kontrahent es später bis ins Finale schafft. Auch Arne Kornrumpf, der bis 92 Kilogramm ringen möchte, ist neu bei den Junioren (17 bis 20 Jahre). Doch er holte bereits bei den B- und A-Jugendlichen DM-Medaillen, und so ist ihm der Sprung aufs Treppchen auch am Wochenende bei den Junioren zuzutrauen. „Arne hat mit seinem Sieg bei der offenen Rheinland-Pfalz-Meisterschaft der Männer gezeigt, was er drauf hat. Ich traue ihm einiges zu“, sagt Eich. Im Vorjahr sicherte sich Biourn Mayer (Klasse bis 97 Kilogramm) den fünften Rang. Bei einer guten Auslosung könnte es nun einen Schritt weiter nach vorne für ihn gehen.

Gerungen wird in der Jakob-Kiefer-Halle auf zwei großen Zwölf-Meter-Matten. Erstmals begrüßt die WKG bei einer DM auch 51 Frauen, die die Juniorinnen-Titel unter sich ausmachen werden. Die Amazonen eröffnen die Titelkämpfe am Freitag um 18 Uhr mit ihrer Auftaktrunde. Am Samstag um 9 Uhr starten dann die Junioren. Ab 14 Uhr kämpfen die Männer um den Finaleinzug. Bei den Frauen geht es bereits um die Medaillen. Am Sonntag um 9.30 Uhr folgen schließlich die Finalkämpfe der Junioren. „Wir würden uns natürlich über zahlreiche Besucher freuen, um der DM einen würdigen Rahmen zu geben“, hofft Eich auf großen Zuschauerzuspruch.

Von unserem Redakteur Olaf Paare

Regionalsport extra (E)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach