40.000
Aus unserem Archiv
Stipshausen

Nun geht esin die Pfalz

Als Meister der Bezirksliga Rhein-Nahe darf sich die erste Luftgewehrmannschaft des SV Hubertus Stipshausen in der neuen Saison in der Pfalzliga mit deutlich stärkeren Gegnern messen. Das Team um Mannschaftsführer Torsten Steil siegte souverän in allen sechs Wettkämpfen der Bezirksliga. Mit einem Vorsprung von 246 Ringen auf den zweitplatzierten SV Bodenheim war die Meisterschaft perfekt.

Strahlen um die Wette: Die Schützen des SV Hubertus Stipshausen feiern die Meisterschaft in der Bezirksliga.  Foto: SV Hubertus Stipshausen
Strahlen um die Wette: Die Schützen des SV Hubertus Stipshausen feiern die Meisterschaft in der Bezirksliga.
Foto: SV Hubertus Stipshausen

Zu dem Erfolg beigetragen hat auch Silvana Jacobi, die in dieser Saison erstmals für den SV Hubertus Stipshausen an den Start gegangen war und hervorragende Ergebnisse schoss. Sie gehört mit Torsten Steil und Sebastian Pick zu den Stammschützen. Aufgrund einer Änderung im Reglement konnte die Hubertus-Mannschaft nur mit vier Schützen an den Start gehen. Das bedeutete, dass sich Henning Barth und Markus Reidenbach einen Stammplatz teilten und abwechselnd außer Konkurrenz mitschossen. Dies hat aber in der Pfalzliga ein Ende, denn dort besteht die Mannschaft wieder aus fünf Schützen.

Auch in der Einzelwertung waren die Schützen aus Stipshausen erfolgreich. Mit einem Schnitt von 376,5 Ringen belegte Silvana Jacobi den ersten Platz der Einzelwertung. Sebastian Pick folgte mit 371,83 Ringen auf Rang zwei. Mit einem Schnitt von 368,33 Ringen belegte Torsten Steil den vierten Platz der Einzelwertung.

Regionalsport extra (E)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker