40.000
Aus unserem Archiv
Langenlonsheim

Kickboxer verlassen den TVL und gründen neuen Verein

Lukas Erbelding

Zum siebten Mal in Folge wurde in Langenlonsheim die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft im Kickboxen ausgetragen. Diese Tatsache sagt bereits aus, welch große Rolle die Kampfsportart beim gastgebenden TV Langenlonsheim spielt.

Die Gegnerin im Blick: TV-Kickboxerin Theresa Pekrul (links).  Foto: Klaus Castor
Die Gegnerin im Blick: TV-Kickboxerin Theresa Pekrul (links).
Foto: Klaus Castor

Sollte es im kommenden Jahr zu einer achten Auflage in Langenlonsheim kommen, ist es jedoch gut möglich, dass die Gastgeber unter einem neuen Namen firmieren werden. „Wir werden einen neuen Verein gründen“, berichtete Dirk Pekrul, aktuell Abteilungsleiter Kickboxen beim TV. Das offizielle Prozedere mit dem Gang zum Finanzamt und dem Eintrag ins Vereinsregister steht noch aus, jedoch werden die Kickboxer zukünftig in ihrem eigenen Club, dem SC Rhein-Nahe mit Sitz in Langenlonsheim, eine neue sportliche Heimat finden.

„Es ist schade, und es tut mir auch sehr leid. Aber uns ist nichts anderes übrig geblieben“, erklärte Pekrul und ergänzte: „Wir haben nie so wirklich die Anerkennung im Verein erhalten. Es gab auch Differenzen bei der Belegung der Halle. Wir mussten eine Entscheidung treffen und haben nun Nägel mit Köpfen gemacht.“ Pekrul hat die Abteilung Kickboxen im TV Langenlonsheim mit aufgebaut und betont, dass er und seine Mitstreiter oft den Blick über den Tellerrand gesucht hätten: „Wir machen viele Sachen, die über das Kickboxen hinaus gehen, zum Beispiel Bastelaktionen oder Teilnahmen an Fasnachtsumzügen.“ Der neue Sportclub soll daher nicht nur Heimat für die Kampfsportler werden. „Wir wollen auch andere Sportarten anbieten, die derzeit in Mode sind“, betonte Pekrul.

Bei den in Langenlonsheim ausgetragenen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften standen aber keine vereinspolitischen Entscheidungen, sondern das Abschneiden der einzelnen Sportler im Vordergrund. In Bezug auf seine Schützlinge schenkte Pekrul dem Blick auf die reinen Ergebnisse aber keine allzu große Bedeutung: „Das Faszinierende an unserer Abteilung ist das Gemeinschaftsgefühl. Wir haben Menschen aus 15 bis 20 verschiedenen Nationen, die zusammen Sport machen und Spaß haben. Das Ganze läuft nicht leistungsorientiert. Das war auch am Morgen beim Aufbau zu sehen. Es waren alle da, und jeder hat geholfen“, erläuterte der Abteilungsleiter.

Druck hatten sich die Langenlonsheimer Sportler also keinen gemacht. Und dennoch durften sich die Gastgeber darüber freuen, dass alle 18 Teilnehmer in ihren jeweiligen Alters- und Gewichtsklassen sehr starke Leistungen zeigten. Einen Doppeltitel schnappte sich Laura Beuscher aus Weiler. Im Pointfighting, also der Semikontakt-Variante beim Kickboxen, holte sie sowohl bei den Juniorinnen über 70 Kilogramm als auch in der Elite, der Erwachsenenklasse, den ersten Platz. Lars Müller aus Bretzenheim wurde Erster im Leichtkontakt (Elite, über 94 kg). Theresa Pekrul (Jugend B, bis 32 kg) gewann den Titel im Pointfighting.

Auch die 16 anderen Kämpfer des TV wussten zu überzeugen, belegten zweite und dritte Plätze und schafften somit die Qualifikation für die deutschen Meisterschaften, die am 9. und 10. Juni im thüringischen Eisenach ausgetragen werden.

Von unserem Mitarbeiter Lukas Erbelding

Regionalsport extra (E)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach