40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Basketball
  • » Süd
  • » Treis-Karden verliert in Mainz 66:74
  • Aus unserem Archiv
    Mainz

    Treis-Karden verliert in Mainz 66:74

    Im zweiten Saisonspiel gab es für den Basketball-Oberligisten TuS Treis-Karden die erste Niederlage. Die fiel beim ASC Theresianum Mainz II knapp aus mit 66:74 (45:52), aber es war letztlich doch verdient.

    „Wir hatten keinen guten Rhythmus, und es ist nicht viel in den Korb gefallen“, sagte TuS-Coach Marek Betz. Der hatte aber einen guten Start von seinem Team gesehen, zu Beginn fielen die Körbe noch. Treis-Karden führte schnell mit 10:2, dann arbeitete sich Mainz aber mehr und mehr ins Spiel. Am Ende des ersten Drittels stand es 18:17 für die Gastgeber. „Es lief auf beiden Seiten stockend“, sagte Betz, „es war kein hochklassiges Spiel. Zur Pause führte die ASC-Zweite mit sieben Punkten Vorsprung (52:45).

    In der zweiten Hälfte lief auf Seiten der Hausherren Center Max Beffort „heiß“, er warf insgesamt sechs Dreier. „Johannes Schulz hat bei Mainz Lücken gerissen, deswegen konnten wir draußen nicht gut helfen“, wusste Betz, woran es lag, dass es immer wieder freie Distanzwürfe für die Mainzer gab. Nach 35 Minuten waren die Gäste trotzdem nur vier Punkte hintendran (60:64), nach 37 Minuten waren es nur zwei (63:65). In der letzten Minute entschied sich das Spiel aber zugunsten des Heimteams, das mit einem Dreier und zwei verwandelten Freiwürfen wegzog. Da half es auch nichts, dass Steffen Nitzsche seine Mannschaft durchs letzte Viertel trug, ihm gelangen 17 seiner 24 Punkte in den letzten zehn Minuten.

    Treis-Karden: Adams (2), Klär (10), C. Nitzsche (8), S. Nitzsche (24), Bröhl (12), Hock (2), Friedrich, Seimet (4), Pennig, Haupt (4), Jakobs.

    Nächste Aufgabe für Treis-Karden: am Sonntag (17.30 Uhr) gegen Montabaur. mb

    Basketball Süd (EJDL)
    Meistgelesene Artikel
    Regionalsport Mix
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach