40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

41:48-Niederlage gegen Lerchenberg III: VfL büßt Platz an der Sonne ein

Die Lady-Luchse haben die Tabellenführung in der Landesliga eingebüßt. Im Spitzenspiel zogen die Basketballerinnen des VfL Bad Kreuznach in eigener Halle gegen den bis dato ebenfalls ungeschlagenen SC Lerchenberg III mit 41:48 (18:27) den Kürzeren. Klar, dass die Enttäuschung bei den Gastgeberinnen groß war, zumal sie sich kurz vor dem Ende auf vier Punkte herangekämpft hatten.

Der Korb ist für Evelyn Hesse (in Ballbesitz) wie vernagelt. Der Centerspielerin des VfL Bad Kreuznach gelingt im Topspiel gegen den SC Lerchenberg III kein einziger Punkt. Im Hintergrund: Rebecca Lunkenheimer.  Foto: Klaus Castor
Der Korb ist für Evelyn Hesse (in Ballbesitz) wie vernagelt. Der Centerspielerin des VfL Bad Kreuznach gelingt im Topspiel gegen den SC Lerchenberg III kein einziger Punkt. Im Hintergrund: Rebecca Lunkenheimer.
Foto: Klaus Castor

Doch alle Versuche, die Uhr zu stoppen und den Gegner durch Fouls an die Freiwurflinie zu zwingen, brachten nichts. „Wir sind zu spät aufgewacht“, bedauerte Teamsprecherin Rebecca Lunkenheimer. Von Beginn an war ihr VfL einem Rückstand hinterhergelaufen. 7:15 hieß es nach zehn Minuten, 18:27 zur Pause. Nur das letzte Viertel (15:10) entschieden die Gastgeberinnen für sich. „Irgendwie ist bei keinem der Groschen gefallen. Es gibt ja sonst immer jemanden, der es rausreißt, aber dieses Mal war das nicht so. Das war eine Gruppenfehlleistung“, bedauerte Rebecca Lunkenheimer, die sich über das Debüt von Sandra Menz im VfL-Trikot freute. Die Bad Kreuznacherinnen hatten sich auf einen harten Kampf eingestellt, und genau so kam es. Allerdings waren die Mainzerinnen bissiger, motivierter, agierten cleverer, während der VfL gehemmt wirkte. „Wenigstens ist die Differenz nicht so groß. Wir spekulieren darauf, dass das Rückspiel anders verläuft“, sagte die Teamsprecherin. Erst einmal gilt es aber, die Spielpause bis zum 26. November zu überbrücken. tip

VfL Bad Kreuznach: Ketzer (21), Oster (15), Altmann (2), Spieß (2), Lunkenheimer (1), Kümmel, Hesse, Fischer, Wolter, Menz.

Basketball Süd (EJDL)
Meistgelesene Artikel
Regionalsport Mix
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach