40.000
Aus unserem Archiv
Rhein-Lahn

Landesliga-Teams starten am Samstag in die Saison

Am kommenden Samstag starten die heimischen Landesliga-Basketballer in die Saison 2015/16. Während beim BBV Lahnstein soweit alles in geregelten Bahnen abläuft und der Ex-Oberligist bereits am Samstagabend beim BBC Linz ab 18 Uhr die ersten Punkte anstrebt, steht Aufsteiger TV Arzbach vor dem Auftaktspiel beim BBC Montabaur um 17 Uhr weiter ohne Trainer da.

Für Benno Schöl (am Ball) und seinen BBV Lahnstein beginnt die neue Landesliga-Saison am kommenden Samstagabend mit dem Auswärtsspiel beim Aufsteiger BBC Linz.
Für Benno Schöl (am Ball) und seinen BBV Lahnstein beginnt die neue Landesliga-Saison am kommenden Samstagabend mit dem Auswärtsspiel beim Aufsteiger BBC Linz.
Foto: Hergenhahn

"Es wird wohl einen Spielertrainer geben", ist die einzige halbwegs brauchbare Auskunft, die Arzbachs Abteilungsleiter Matthias Reffgen auf Nachfrage der RLZ liefern kann. "Das ist im Basketball nicht unüblich, aber sicherlich auch nicht die optimale Lösung", so Reffgen weiter, der die Mannschaft in der abgelaufenen Spielzeit als Trainer auf Rang drei führte, was letztendlich nur deshalb zum lange ersehnten Aufstieg reichte, da die SG Emmelshausen/Buchholz als Tabellenzweiter der Bezirksliga auf den Sprung in die Landesliga verzichtet hatte.

Noch vor der zurückliegenden Saison hatten die "Roman Towers" auf ihrer Facebook-Seite verkündet, dass nach dem verpassten Aufstieg etwas passieren müsse, und es unter Reffgen als Trainer "mit neuem Schwung, Professionalität, Disziplin und der Jugend im Rücken" endlich damit klappen solle. Zwar hat es über Umwege nun tatsächlich funktioniert. Doch rund 15 Monate später scheint von besagtem Schwung, Disziplin und Co. nicht mehr viel übrig geblieben zu sein.

Dass Reffgen nach seinem Rücktritt im Sommer doch noch einmal das Traineramt übernimmt, kommt für ihn nicht infrage: "Ich bin als Abteilungsleiter auch stark in den Jugendbereich mit eingebunden. Das passt dann zeitlich alles nicht mehr so." Allerdings stehen auch Spekulationen im Raum, dass es zwischen Reffgen und der Mannschaft nicht mehr richtig gepasst habe.

Derlei Probleme hat der BBV Lahnstein nicht, hier hat nach wie vor Rainer Kress das Zepter in der Hand. Nach einer bestenfalls durchwachsenen Vorbereitung peilen die Lahnsteiner einen Platz im Tabellenmittelfeld an. Zum Auftakt geht's für das Team von der Flussmündung zum Aufsteiger BBC Linz. "Bei denen haben wir uns vor zwei Jahren sehr schwer getan", erinnert sich Kress, der ungeachtet dessen mit seiner Mannschaft den ersten Sieg im ersten Spiel anvisiert. Allerdings fährt der BBV nicht in Bestbesetzung nach Linz. So muss Coach Kress auf den urlaubenden Christian Plag und eventuell auch auf Stefan Stieling verzichten.

Doch derartige Ausfälle sind bei den Lahnsteinern nichts Neues. Verletzungen, Urlaube oder berufliche Verpflichtungen hielten die Zahl der Trainingsteilnehmer in den vergangenen Wochen zumeist in einem überschaubaren Rahmen. Da verwundert es nicht, dass Kress und Co. "mit gemischten Gefühlen" in die Saison gehen. Auch aus dem Plan, den Kader durch diverse Neuzugänge noch ein wenig aufzufüllen, wurde nichts. "Wir bauen auf eine gesunde Mischung zwischen Alt und Jung", sagt Kress, der die positive Entwicklung der eigenen Talente wohlwollend zur Kenntnis nimmt. Aus der geplanten Generalprobe gegen den benachbarten Regionalligisten BBC Horchheim wurde indes nichts. Stattdessen lieferten sich die Lahnsteiner am vergangenen Wochenende ein vereinsinternes Duell mit der eigenen dritten Garnitur.

Zum direkten Vergleich der beiden Rhein-Lahn-Konkurrenten kommt es am Sonntag, 8. November. Dann stehen sich der TV Arzbach und der BBV Lahnstein ab 12 Uhr in der Arzbacher Limeshalle gegenüber.

Von unserem Reporter Andreas Hundhammer

Basketball (ABCKFHR)
Meistgelesene Artikel
Regionalsport Mix
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker