40.000
Aus unserem Archiv
Burgbrohl

Auch zwei Neuzugänge stoppen Talfahrt des BV Burgbrohl nicht

Die Landesliga-Basketballer des BV Burgbrohl haben auch ihr drittes Meisterschaftsspiel verloren. Gegen den Favoriten DJK Andernach unterlag der Aufsteiger in eigener Halle mit 68:84 (39:52).

Der BV Burgbrohl (in Blau) hat gegen die DJK Andernach im dritten Spiel die dritte Niederlage hinnehmen müssen. Damit ist der Aufsteiger die einzige noch punktlose Mannschaft in der Landesliga. Foto: Vollrath
Der BV Burgbrohl (in Blau) hat gegen die DJK Andernach im dritten Spiel die dritte Niederlage hinnehmen müssen. Damit ist der Aufsteiger die einzige noch punktlose Mannschaft in der Landesliga.
Foto: Vollrath

Unter der Woche hatte Burgbrohl mit Kai Schäfer und Thomas Möhlig zwei Neuzugänge verpflichtet, mit denen Burgbrohls Spielertrainer Philipp Reiswich bereits vor Jahren in Sinzig zusammengespielt hat und die er nun reaktivierte. Doch auch die beiden Neuen konnten nach nur einer Trainingseinheit die Niederlage nicht verhindern.

Zwar hatte sich der Aufsteiger aus Burgbrohl einiges vorgenommen, spielte insgesamt aber genauso fehlerhaft wie in den ersten beiden Auftritten in der Landesliga. Andernach zeigte sich hingegen treffsicher und setzte sich in jedem einzelnen Viertel durch (26:20, 26:19, 17:15, 15:14). In der intensiven Partie waren die Gäste vor allem unter den Körben, aber auch aus der Distanz erfolgreicher.

Nach der Pause stellte Reiswich sowohl die Defensive als auch die Offensive um. Dies fruchtete zwar in Ansätzen, aber insgesamt zeigte sich der Favorit aus Andernach als zu gefestigt, um die 13-Punkte-Führung aus der Pause noch aus der Hand zu geben. „Wir haben oft auch in den Eins-zu-eins-Situationen keinen positiven Abschluss gefunden und waren von unserer schlechten Trefferquote selbst verunsichert“, meinte Reiswich nach dem Spiel. gk

BV Burgbrohl: Banguel, Schäfer (1), Spittael, P. Reiswich (14), Pfeffer, A. Reiwich, Sinkevicius (10), Kondratevets (38), Möhlig (4), Scholz (1).

Basketball (ABCKFHR)
Meistgelesene Artikel
Regionalsport Mix
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach