40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Mayen|Andernach
  • » Fußball: SG Elztal löst die SG Eich an der Tabellenspitze ab
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Fußball: SG Elztal löst die SG Eich an der Tabellenspitze ab

    In der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr hat das Spitzenspiel zwischen der SG Elztal und der SG Reifferscheid/Leimbach/Adenau keinen Sieger hervorgebracht. Da die SG Eich/Nickenich/Kell gegen Mayen II verlor, grüßen die Elztaler nun wieder von der Tabellenspitze. Nach der Niederlage bei der SG Ahrtal ist das abgeschlagene SG Ahrweiler/Bad Neuenahr wohl nicht mehr zu retten.

    Viel Einsatz, kein Sieger: Das Spitzenspiel zwischen der SG Elztal (am ball Niclas Lohn) und der SG Reifferscheid/Leimbach/Adenau endete vor rund 150 Zuschauern 1:1, was den Gastgebern aber am Ende des 21. Spieltags zum Sprung zurück an die Tabellenspitze reichte. Foto: Andreas Walz
    Viel Einsatz, kein Sieger: Das Spitzenspiel zwischen der SG Elztal (am ball Niclas Lohn) und der SG Reifferscheid/Leimbach/Adenau endete vor rund 150 Zuschauern 1:1, was den Gastgebern aber am Ende des 21. Spieltags zum Sprung zurück an die Tabellenspitze reichte.
    Foto: Andreas Walz

    SG Elztal -

    SG Reifferscheid/L./A. 1:1 (0:1)

    Vor über 200 Zuschauern auf der Elztaler Alm haben sich die beiden Spitzenteams die Punkte geteilt. Aufgrund des Patzers der SG Eich reichte das Unentschieden der SG Elztal sogar zur Übernahme der Tabellenführung. Die Gäste begannen überlegen und gingen in der 30. Minute durch Daniel Utsch in Führung. Mit zunehmender Spieldauer fanden auch die Elztaler in die Partie und erzielten kurz vor Schluss durch Jan Fuhrmann den Ausgleich (82.). Elztal-Coach Lars Lauber meinte: "Durch die Leistungssteigerung nach der Pause haben wir uns den Punkt verdient."

    TuS Mayen II -

    SG Eich/Nickenich/Kell 2:0 (1:0)

    Die Mayener Reserve ist derzeit die Mannschaft der Stunde und hat auch ihr zehntes Pflichtspiel in Folge nicht verloren. Mit dem neuerlichen Sieg stürzten sie nun auch den Tabellenführer. Kurz vor der Pause gelang dem Mayener Dominik Hartmann der etwas glückliche Führungstreffer (45.). Im zweiten Durchgang war der TuS dann spielbestimmend und erhöhte in der 89. Minute durch Nicolas Ring. Mayens Kapitän Frederik Heusel sagte nach der Partie: "Das Tor so kurz vor Ende der ersten Hälfte war heute sicherlich der Türöffner."

    FC Andernach -

    Sportfreunde Miesenheim 3:1 (1:0)

    Im Andernacher Derby konnte sich der FC Andernach durchsetzen und wichtige Punkte für den Klassenverbleib sammeln. Bereits nach wenigen Sekunden brachte Karl Runkowsky die Gastgeber in Führung (1.). Nach dem Ausgleich durch Miesenheims Toptorjäger Kevin Kowalski (61.) stand das Spiel auf Messers Schneide, das bessere Ende hatte dann aber der FCA: Florian Cui (78.) und Fabian Pera (85.) sorgten für die Entscheidung. Leo Bicvic, Trainer der Hausherren, jubelte: "Ich hatte das Gefühl, dass wir in den entscheidenden Situationen einfach bissiger waren."

    Grafschafter SV -

    SV Remagen 5:0 (0:0)

    In der ersten Hälfte begegneten sich beide Teams auf einem äußerst bescheidenen Niveau. Während der SV Remagen dieses auch nach der Pause beibehielt, steigerte sich die GSV und gewann am Ende hochverdient. Jörg Rohleder, Trainer der Gastgeber, sagte: "Gegen eine Remagener Notelf war die erste Hälfte schon grottenschlecht. Danach ging es." Die Grafschafter Tore erzielten Timo Zöller (48.), Fabian Gilles (53.), André Micheloni (64.), Markus Schmitz (79.) und Pascal Großgarten (86.).

    SG Ahrtal -

    SG Ahrweiler/Bad N. 4:1 (1:0)

    Die SG Ahrtal hat den Abstiegsgipfel in Schuld gewonnen und die Gäste nun wohl endgültig in die B-Klasse geschossen. Martin Hintemann, Trainer der Hausherren, hatte Mitleid mit dem Schlusslicht: "In der ersten Hälfte hatte der Gegner doch einige Hochkaräter. Am Ende ging ihnen dann die Puste aus." Die Torfolge: 1:0 Martin Schmitt (25.), 2:0 Daniel Ohlerth (54.), 2:1 Tim Sulewski (62.), 3:1 Ohlerth (70.), 4:1 Martin Klein (83.).

    SG Westum/Löhndorf -

    SC Niederzissen 3:1 (1:0)

    Mit einer Schweigeminute gedachten beide Teams zu Beginn eines am Donnerstag tödlich verunglückten ehemaligen Niederzissener Spielers. Die Niederzissener Elf von Trainer Dierk Schlottau zeigte eine couragierte Leistung, spielte allerdings ab der siebten Minute nur noch zu zehnt: Nach einem Handspiel auf der Torlinie sah der Niederzissener Michael Müller die Rote Karte. Den fälligen Elfmeter setzte Westums Tim Palm allerdings an den Pfosten. SC-Coach Schlottau sagte: "Das sind im Moment schwierige Tage für viele meiner Spieler. Ich muss ihnen da ein Lob aussprechen, dass sie so toll gekämpft haben." Torschützen: 1:0 Palm (2.), 1:1 Yannick Grahl (48.), 2:1 Christian Morgenschweis (64., Handelfmeter), 3:1 Palm (73.).

    SG Herresbach/Baar -

    SG Mendig/Bell II 5:2 (4:2)

    Der SG Herresbach/Baar ist ein Befreiungsschlag im Kampf gegen den Abstieg gelungen. Mann des Tages war Kapitän Jochen Wagner, der gleich drei Tore erzielte. In der 45. Minute sah Gästestürmer Daniel Bianco nach einer Notbremse die Rote Karte. Eintracht-Coach Joachim Zellner meinte: "Durch die Rote Karte und den Elfmeter war das Spiel gelaufen." Die Torfolge: 1:0 Peter Racke (11.), 1:1 Philipp Schmitz (15.), 2:1 Jochen Wagner (24.), 2:2 Dennis Simon (30.), 3:2 Wagner (43.), 4:2 Wagner (45., Foulelfmeter), 5:2 Kevin Pung (56.).

    Von unserem Mitarbeiter

    Patrick Bales

    Sport Mayen Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige