40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Mayen|Andernach
  • » Fußball: Rheinland bittet Kottenheim zum Duell
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Fußball: Rheinland bittet Kottenheim zum Duell

    In der Fußball-Kreisliga B Mayen haben die FSG Wierschem und die SG Lonnig/Rüber den dritten Spieltag mit einem 0:0 abgeschlossen. TuS Kottenheim hat mit dem 5:0-Sieg im Nachholspiel gegen Aufsteiger TG Namedy die Tabellenspitze vor der punktgleichen SG Ettringen/St. Johann übernommen. Den vierten Spieltag eröffnen die SG Eich/Nickenich/Kell und der SC Concordia Saffig heute Abend, am Sonntag bittet der SV Rheinland Mayen Kottenheim zum Topspiel. Das Heimspiel der TG Namedy gegen die SG Ettringen/St. Johann ist auf den kommenden Mittwoch (20.15 Uhr) verlegt worden.

    Die SG Kirchwald/Langenfeld (schwarze Trikots) kam zuletzt im Heimspiel gegen die SG Weiler/Boos/Nachtsheim beim 1:4 ordentlich ins Stolpern. Mit einem Punkt aus drei Spielen kann Trainer Dieter Arenz nicht zufrieden sein. Am Sonntag tritt Kirchwald/Langenfeld bei der SG Maifeld an, die SG Weiler/Boos/Nachtsheim hat nach dem ersten Saisonsieg am Samstag die FSG Wierschem/Lasserg zu Gast.  Foto: Andreas Walz
    Die SG Kirchwald/Langenfeld (schwarze Trikots) kam zuletzt im Heimspiel gegen die SG Weiler/Boos/Nachtsheim beim 1:4 ordentlich ins Stolpern. Mit einem Punkt aus drei Spielen kann Trainer Dieter Arenz nicht zufrieden sein. Am Sonntag tritt Kirchwald/Langenfeld bei der SG Maifeld an, die SG Weiler/Boos/Nachtsheim hat nach dem ersten Saisonsieg am Samstag die FSG Wierschem/Lasserg zu Gast.
    Foto: Andreas Walz

    SG Eich/Nickenich/Kell II - SC Concordia Saffig (Fr., 19.30 Uhr). Der Aufsteiger aus Eich, Nickenich und Kell zahlte an den jüngsten beiden Spieltagen ordentlich Lehrgeld. Nach jeweils guter erster Hälfte gingen die Schützlinge von Trainer Guido Laux im zweiten Abschnitt regelrecht unter. Am heutigen Freitagabend gastiert mit dem SC Saffig alles andere als ein Aufbaugegner am Horeb. Die Concordia ist gut in die Saison gestartet und steht auf einem respektablen dritten Tabellenplatz.

    SG Lonnig/Rüber - DJK Plaidt (Sa., 17.30 Uhr). Die Gäste aus Plaidt sind nach einem verheißungsvollen Auftaktsieg mittlerweile auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Die beiden deutlichen Niederlagen zuletzt will Trainer Thomas Lehmann vergessen machen: "Wir wollen noch mal Punkte holen, egal wie. Da in Plaidt das Kirmeswochenende ansteht, haben wir eine zusätzliche Motivation."

    SG Weiler/Boos/Nachtsheim - FSG Wierschem/Lasserg (Sa., 18 Uhr). "Wir wollen nachlegen", sagt der Trainer der Eifel-SG, Mario Jung. Nach dem ersten Saisonsieg beim Gastspiel in Kirchwald will die SG Weiler nun auch auf heimischem Geläuf das erste Mal punkten. Die FSG aus Wierschem und Lasserg will nach dem Punktgewinn im Nachholspiel gegen die SG Lonnig/Rüber sicherlich auch in Weiler etwas Zählbares in den Händen halten.

    SG 99 Andernach II - DJK Kruft/Kretz (So., 12.30 Uhr). Es hat den Anschein, als wenn die DJK Kruft/Kretz in diesem Jahr um die vorderen Plätze mitspielen könnte. Zwei souveräne Heimsiege und ein Unentschieden bei der SG Maifeld, bei dem die DJK aus Kruft und Kretz das bessere Team war, stehen zu Buche. Trotz all der guten Ergebnisse stapelt der Trainer Marco Stadel vor dem vierten Spieltag tief: "Ich wäre mit einem Punktgewinn in Andernach zufrieden. Letztes Jahr sind wir auch gut gestartet und danach in ein Loch gefallen, das soll uns nicht noch mal passieren."

    SG Maifeld - SG Kirchwald/St.Johann (So., 14.45 Uhr). "Bei uns haben nach drei Spieltagen bereits sehr viele verschiedene Spieler gespielt", klagt Bernd Pauly, Trainer der Maifeld-SG, sein Leid. Wer denkt, dass dies für eine große Kaderbreite spricht, liegt falsch. Die Trainer der neuen Spielgemeinschaft müssen jede Woche nach einsatzfähigen Spielern Ausschau halten. Am vergangenen Wochenende verletzte sich zudem Torhüter Andreas Zimmermann am Finger und steht nun ebenfalls nicht zur Verfügung. Die Gäste haben ähnliche Probleme. "Mir fehlen auch wichtige Stützen, aber wir müssen langsam mal ans Punkten kommen", meint Kirchwalds Trainer Dieter Arenz.

    SV Rheinland Mayen - TuS Kottenheim (So., 15 Uhr). Am Sonntag empfängt der SV Rheinland Mayen den TuS Kottenheim zum Derby und gleichzeitigen Spitzenspiel der B-Klasse Mayen. Das sieht SVR-Trainer Andreas Lanser jedoch ganz anders: "Momentan fehlen mir einfach zu viele Spieler, um von einem Topspiel zu sprechen. Außerdem haben wir spielerisch noch nicht richtig überzeugen können."

    Die Favoritenrolle schieben die Rheinländer also den Gästen zu. "Jedes Spiel muss erst mal gespielt werden, aber man kann schon sagen, dass wir gut drauf sind", sagt Fortunas Spielertrainer Johannes Stenz. Das bewiesen die Kottenheimer auch unter der Woche beim 5:0 (2:0)-Heimsieg gegen Aufsteiger TG Namedy. Stefan Berresheim (25.), Maximilian Franzen (37., 61.), Tobias Traubenkraut (52.) und der eingewechselte Sascha Gräf (75.) erzielten die Tore für den neuen Spitzenreiter.

    Von unserem Mitarbeiter

    Jan Müller

    Sport Mayen Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige