40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Boppard|Simmern
  • » Der FC Karbach steht vor zwei englischen Wochen
  • Aus unserem Archiv
    Karbach

    Der FC Karbach steht vor zwei englischen Wochen

    Der FC Karbach ist der Gewinner des letzten März-Wochenendes in der Fußball-Rheinlandliga gewesen - und das, ohne gespielt zu haben. Während Karbachs Partie in Bad Breisig auf Ostermontag verlegt wurde, ließ die Konkurrenz Wirges, TuS Koblenz II und Morbach Federn. Am Samstag (16 Uhr) hat der FCK das Schlusslicht SG Altenkirchen/Neitersen auf dem Quintinsberg zu Gast.

    Der FC Karbach (in Blau, von links mit Marco Gietzen, Julian Hohns, Pascal Romes und Philipp Flaßhaar) hat in den nächsten Wochen ein strammes Programm zu absolvieren. Foto: Wolfgang Schmidt
    Der FC Karbach (in Blau, von links mit Marco Gietzen, Julian Hohns, Pascal Romes und Philipp Flaßhaar) hat in den nächsten Wochen ein strammes Programm zu absolvieren.
    Foto: Wolfgang Schmidt

    Das Wirgeser 1:1 in Morbach und das 0:0 der TuS-Reserve in Engers dürfte vor fünf Tagen ganz nach dem Geschmack des FCK gewesen sein. Trainer Torsten Schmidt lachte sich aber nicht ins Fäustchen: "Dazu gab es keinen Anlass. Es hat nur wieder gezeigt, wie schwer jedes Spiel in der Rheinlandliga ist."

    Auch gegen Altenkirchen erwartet Schmidt kein Zuckerschlecken: "Natürlich kommt da der Tabellenletzte und natürlich müssen wir gewinnen. Aber Altenkirchen hat auch schon für Überraschungen gesorgt." Unter anderem gewann Altenkirchen mit 2:1 in Wirges. Es war der einzige Auswärtssieg der Westerwälder in dieser Runde. Im Rückspiel vor einem Monat trotzte Altenkirchen Wirges beim 1:1 wieder Zählbares ab.

    Für Karbach ist das Altenkirchen-Spiel der Auftakt zu fünf Begegnungen in 16 Tagen. In der ersten englischen Woche geht es am Mittwoch noch nach Mayen, ehe am Samstag Mülheim-Kärlich zu Gast ist. An Ostern spielt Karbach zweimal: Zuerst steht an Gründonnerstag das Derby in Emmelshausen an, ehe an Ostermontag die Partie in Bad Breisig nachgeholt wird. Trainer Schmidt weiß um die Bedeutung der zwei englischen Wochen: "Danach geht es auf die Zielgerade der Saison. Nach den fünf Spielen werden wir wissen, ob wir noch im Rennen sind oder nicht."

    Momentan ist Karbach Tabellendritter. "Das ist nicht unser Ziel. Das heißt, wir müssen mehr tun", sagt Schmidt, der fast in Bestbesetzung in die zwei englischen Wochen gehen kann: "Da werden wir jeden brauchen, und da passt es, dass jetzt fast alle fit sind." Einzig Innenverteidiger Sascha Freymann bereitet Sorgen. Beim 3:0-Sieg der A-Klasse-Reserve in Ney bekam Freymann einen Schlag aufs Knie. Zumindest gegen Altenkirchen dürfte Freymann, der nach seiner Hüftverletzung langsam wieder im Kommen war, pausieren.

    Indes ist es (noch) ziemlich ruhig, was die Transferaktivitäten des FC Karbach betrifft. Nachdem der Klub in der Winterpause schon viermal zugeschlagen hat, dürfte das Kommen und Gehen im Sommer nicht zu groß werden. Die Gerüchteküche brodelt im Bezug auf den FC noch nicht so stark, wie man es eigentlich gewohnt ist. Trainer Schmidt findet das natürlich nicht so schlimm.

    Ein paar Namen machen dennoch die Runde. Unter anderem sollen Raphael Kauer und Maurice Volkweis (beide SG Argenthal) nicht nur beim TSV Emmelshausen im Gespräch sein, sondern auch in Karbach. "Wir halten Augen und Ohren offen im Hunsrück, das bestätigt doch auch die Verpflichtung von Sebastian Platten im Winter", klingt Schmidts Antwort auf die Frage nach dem Interesse an dem Argenthaler Duo Kauer und Volkweis jedenfalls nicht nach einem Dementi. bon

    Sport Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige