40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Neuenahr|Ahrweiler
  • » Tischtennis: Sinzig/Ehlingen lässt sich vor Topduell nicht nervös machen
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Tischtennis: Sinzig/Ehlingen lässt sich vor Topduell nicht nervös machen

    . Reduziertes Programm und Rückkehr zur alten Wirkungsstätte: In der Tischtennis-Oberliga erwarten die Frauen des TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler am Samstag um 17 Uhr den TTC Nünschweiler. Das Spiel findet in der Sporthalle der Grundschule an der Schützenstraße und damit an alter Wirkungsstätte statt. Die eigentlich für Sonntag vorgesehene Partie gegen den FC Queidersbach wurde ganz ans Ende der Vorrunde verlegt, auf den 14. Dezember.

    Die Frauen des TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler, hier mit Mannschaftsführerin Claudia Gieler, erwarten am Samstag in der Sporthalle der Grundschule an der Schützenstraße den TTC Nünschweiler. Die für Sonntag vorgesehene Partie gegen den FC Queidersbach wurde derweil kurzfristig auf den 14. Dezember verlegt. Foto: Vollrath
    Die Frauen des TuS/PSV Bad Neuenahr-Ahrweiler, hier mit Mannschaftsführerin Claudia Gieler, erwarten am Samstag in der Sporthalle der Grundschule an der Schützenstraße den TTC Nünschweiler. Die für Sonntag vorgesehene Partie gegen den FC Queidersbach wurde derweil kurzfristig auf den 14. Dezember verlegt.
    Foto: Vollrath

    "Es gab da einige Ungereimtheiten im Terminplan", so Mannschaftsführerin Claudia Gieler. Sie freut sich darauf, wieder einmal ein "echtes" Heimspiel in der Sporthalle der Grundschule zu absolvieren, die auch die angestammte Trainingshalle der Kreisstädterinnen ist.

    Mit von der Partie sein wird am Samstag Spitzenspielerin Andrea Hofmann, während Julia Hilger nicht zur Verfügung steht. "Die Gegnerinnen haben erst ein Spiel absolviert und sind damit natürlich sehr schwer einzuschätzen", so Gieler. Beide Teams haben knapp gegen die ASG Altenkirchen gewonnen. "Es bestehen durchaus realistische Chancen", meint Gieler, die darauf setzt, dass man mit einem weiteren Erfolg im Kampf gegen den Abstieg ganz oben in der Tabelle bleibt.

    Die SG Sinzig/Ehlingen reist am Samstag zum Spitzenspiel der Bezirksliga nach Mendig. Im Knüller der noch jungen Saison trifft Eintracht Mendig II (6:0 Punkte) um 15 Uhr in der Sporthalle der Pfarrer-Bechtel-Schule auf Tabellenführer SG Sinzig/Ehlingen (8:0 Zähler). Einen solchen Kampf um die Tabellenführung hatte man in Sinzig eigentlich gar nicht angepeilt, während die Eintracht-Reserve Meisterschaft und Aufstieg ganz klar als Saisonziel ausgegeben hat.

    In Mendig treffen dabei gute alte Bekannte aufeinander. Denn in der vergangenen Saison gab es zwischen beiden Teams den Kampf um die Meisterschaft in der 2. Bezirksliga. "Das wird bestimmt spannend mit engen Matches. Insgesamt eine hochinteressante Begegnung", sind sich Mendigs Günter Lung und Sinzigs Jürgen Füllmann einig.

    Beide Mannschaften werden in absoluter Bestbesetzung antreten. "Die Jungs haben sich auf beiden Seiten alle weiterentwickelt", stellt Lung mit Blick darauf fest, dass in beiden Mannschaften starke Nachwuchskräfte mitwirken. So sind in Mendig am unteren Paarkreuz Jonathan Bogolowsky und Daniel Dechert ebenso noch ungeschlagen wie Sinzigs Nils Damke. In Sinzig weist zudem Mannschaftsführer Philipp Guse an der Spitze eine saubere 8:0-Bilanz auf.

    "Wir gehen da recht unbelastet ins Spiel und haben auch keinerlei Grund, nervös zu sein", stellt Füllmann für sein Team klar. Auf beiden Seiten geht man davon aus, dass die Tagesform und auch vielen Kleinigkeiten die Partie wohl entscheiden werden.

    "Die Doppel spielen dabei eine ganz wichtige Rolle", ist sich Jürgen Füllmann zum Beispiel sicher. Die Partie dürfte auf jeden Fall viele Zuschauer in die Sporthalle der Pfarrer-Bechtel-Schule in Mendig locken. bli

    Sport Bad Neuenahr-Ahrweiler Remagen
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige