40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Neuenahr|Ahrweiler
  • » Oberliga: Burgbrohls Gegner Salmrohr ist sportlich spitze, finanziell aber pleite
  • Aus unserem Archiv
    Burgbrohl

    Oberliga: Burgbrohls Gegner Salmrohr ist sportlich spitze, finanziell aber pleite

    Wie stark ist ein Gegner, der gerade Insolvenz angemeldet hat? Eine Frage, mit der sich Klaus Adams beschäftigen könnte, aber am liebsten gar nicht möchte. "Das dürfte uns doch gar nicht interessieren", sagt der Trainer des Fußball-Oberligisten SpVgg Burgbrohl vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den FSV Salmrohr.

    In die Knie gezwungen hat die SpVgg Burgbrohl (hier mit Lars Bohm) am vergangenen Samstag den Tabellensechsten Borussia Neunkirchen mit dem 3:1-Heimsieg. Nun kommt ein vermutlich noch stärkerer Gegner nach Burgbrohl: der Tabellenzweite FSV Salmrohr. Foto: Vollrath
    In die Knie gezwungen hat die SpVgg Burgbrohl (hier mit Lars Bohm) am vergangenen Samstag den Tabellensechsten Borussia Neunkirchen mit dem 3:1-Heimsieg. Nun kommt ein vermutlich noch stärkerer Gegner nach Burgbrohl: der Tabellenzweite FSV Salmrohr.
    Foto: Vollrath

    Der hat in dieser Woche beim Amtsgericht in Wittlich den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt (die RZ berichtete kurz). Der vormalige Präsident und Hauptsponsor Helmuth Meeth hatte sich Ende des vergangenen Jahres aus allen Ämtern zurückgezogen und auch die finanzielle Unterstützung des Vereins überraschend eingestellt.

    "Das Insolvenzverfahren war leider nicht zu vermeiden, aber es gibt uns auch die Chance für einen echten Neuanfang", wird Christian Rauen, 2. Vorsitzender des FSV Salmrohr, auf der Homepage des Vereins zitiert: "Wir werden deshalb weiter mit aller Kraft daran arbeiten, unsere sportlichen Ziele in dieser Saison zu erreichen." Und so ergänzt er auch gleich: "Der Spielbetrieb wird durch die Insolvenz nicht beeinträchtigt, und auch ein Aufstieg in die Regionalliga bleibt möglich."

    Weshalb Adams auch nicht glaubt, dass dieses nun öffentlich gemachte Verfahren großen Einfluss auf die Mannschaft des Tabellenzweiten hat: "Das ist für die Spieler doch keine Nachricht von gestern. Die wissen das doch schon länger. Im Gegenteil: Vielleicht verspüren sie jetzt ja weniger Druck, weil das Interesse nicht auf das Sportliche gerichtet ist."

    Zumindest hat sich die Mannschaft des ehemaligen Zweitligisten von der Unruhe in der Winterpause offenbar nicht groß beeinflussen lassen. Sie holte seitdem zehn Punkte aus den ersten vier Spielen, darunter ein 3:2 in Wiesbach und ein 3:1 in Neunkirchen. Und das, obwohl Spieler wie Stürmer Murat Adigüzel (SV Elversberg), Mittelfeldspieler Gustav Schulz (F91 Düdelingen/Luxemburg) und Markus Bauer (SG Ellscheid) den Verein verlassen hatten. Dass Adigüzel am vergangenen Samstag gegen seinen Ex-Verein für die Elversberger Reserve seine Torgefährlichkeit unter Beweis gestellt hat und mit dem Treffer zum 1:0 die Salmrohrer 0:2 eingeleitet hat, dürfte den FSV doppelt schmerzen, bei dem in der Spitze besonders der verletzte Tobias Baier vermisst wurde. Es war die erste Niederlage des Jahres, womit der Salmrohrer Abstand auf Tabellenführer FK Pirmasens auf sechs Punkte angewachsen ist.

    Derweil herrschte in Burgbrohl nach dem 3:1-Heimerfolg gegen Borussia Neunkirchen allgemeines Aufatmen. "Das war ganz, ganz wichtig", meint Adams mit Blick auf die Tabelle. Der Abstand auf die Abstiegsplätze, im schlechtesten Fall vier, beträgt nun acht Punkte - beruhigend.

    Ebenso wie die Tatsache, dass die Mannschaft wieder stabiler agiert hat. "Wir haben uns diesmal nicht auskontern lassen", befand Adams zufrieden. Gegenüber dem 2:6 in Wiesbach spielte Burgbrohl zwar wieder mit zwei statt mit nur einer Spitze, schaffte es dafür aber, die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen geringer zu gestalten.

    Dass die Mannschaft dabei nicht darauf aus war, das Spiel zu machen und nach der hohen Niederlage zuvor noch verunsichert war und es nach vorn mit langen Bällen statt gepflegtem Kurzpassspiel versuchte, empfindet Adams als verschmerzbar und verständlich.

    "Vielleicht kommt das Selbstbewusstsein ja jetzt zurück", meint er. Rechnet er sich also gegen den Tabellenzweiten etwas aus? "Ich bin Realist", schränkt er ein, ergänzt aber: "Wir haben aus dem Hinspiel was gutzumachen." Das hatte Burgbrohl nach schlechter Leistung mit 0:4 verloren. Fehlen werden am Samstag weiterhin Yannick Distelrath und Norman Wermes, Tobias Wirtz ist angeschlagen (Innenbanddehnung im Knie). map

    Sport Bad Neuenahr-Ahrweiler Remagen
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige