40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Sportler des Jahres 2013 werden noch nicht verraten
  • Aus unserem Archiv

    Bad KreuznachSportler des Jahres 2013 werden noch nicht verraten

    In den vergangenen Wochen sind täglich jede Menge Stimmzettel in unsere Sportredaktion geflattert, und wir haben fleißig gezählt. Mehr als 2000 gültige Stimmen wurden für die Sportlerwahl 2013 ausgewertet. Ein herzliches Dankeschön allen, die sich an der Sportlerwahl des Oeffentlichen Anzeigers beteiligt und damit auch noch einmal die Leistungen der Sportlerinnen, Sportler und Teams im vergangenen Jahr gewürdigt haben.

    Von den gut 1000 eingegangenen Wahlcoupons waren jedoch 85 ungültig, weil Personen - entgegen des Reglements - mehrfach abgestimmt hatten oder Stimmzettel kopiert worden waren. Beachtlich ist, dass die Sportlerwahl über die Grenzen der Region hinaus Anhänger hat. So erreichten beispielsweise Stimmzettel aus Berlin, Erfurt, Köln, Frankfurt und Saarbrücken unsere Redaktion. Die Sportlerwahl hat sich sogar das Prädikat international verdient, denn auch aus der Schweiz ging ein Coupon ein.

    Doch nun zum Wichtigsten: den mit Spannung erwarteten Ergebnissen. Wer das Rennen gemacht hat, wird vorerst noch nicht verraten. Bis zur Sportlerparty, die der "Oeffentliche" in Zusammenarbeit mit dem Kreuznacher HC am 24. Januar um 19.30 Uhr ausrichtet, bleiben die Sieger streng geheim. Bis dahin darf also noch ein bisschen gerätselt und gemutmaßt werden. Wie immer laden wir die ersten drei jeder Kategorie zur Proklamation ins Haus des Sports im Bad Kreuznacher Salinental ein. Bei der Party stehen die herausragenden Sportlerinnen und Sportler im Mittelpunkt. Sie dürfen noch einmal von ihren Erfolgen im vergangenen Jahr berichten, aber auch über ihre Pläne für 2014 sprechen, ehe die Sieger verkündet werden.

    Die Leserinnen und Leser des "Oeffentlichen" haben wieder einmal für eine spannende Wahl gesorgt. Das gilt besonders für die Sportler, bei denen zwischen dem Ersten und dem Zweiten gerade einmal sechs Stimmen liegen. Beachtlich auch die große Anzahl an Stimmen, die für die beiden Topplatzierten abgegeben wurden: 255 Stimmen entfielen auf den Sieger, 249 auf den Zweitplatzierten. Zum Kreis der Titelanwärter gehören der Meddersheimer Triathlet Alexander Linn, der Bad Kreuznacher Jugend-Hockey-Nationalspieler Moritz Rothländer sowie Andreas Lasch. Der Meisenheimer ist sowohl als Kunstspringer als auch als Schwimmer erfolgreich.

    Bei den Sportlerinnen stehen die talentierte Bad Kreuznacher Basketballerin Sunniva Ferri, Kajak-Spezialistin Ricarda Funk (KSV Bad Kreuznach) sowie Höhenfliegerin Sarah Eckes (MTV) in der Gunst der Leser hoch im Kurs. Sarah Eckes hat es übrigens gleich zweimal aufs Podest geschafft. Denn die Trampolinturnerin ist mit ihren Teamkameradinnen vom MTV Bad Kreuznach, Jessica Simon, Carina Baumgärtner und Alexandra Kohler, auch bei den Teams des Jahres vorne dabei. Zudem dürfen sich die Regionalliga-Hockeyspieler des Kreuznacher HC und die Tischtennis-Cracks der SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheim Hoffnungen auf den Titel machen. Ein buntes Feld also, das die Bandbreite des Sports in unserer Region widerspiegelt.

    Alle, die es dieses Mal nicht in die Medaillenränge geschafft haben, sollten nicht enttäuscht sein. Denn auch sie haben 2013 exzellente Leistungen gezeigt und sind schon deshalb Gewinner. Apropos Gewinner: Alle Leser, die einen gültigen Stimmzettel abgegeben haben, haben die Chance auf einen von zwölf Preisen, die bei der Sportlerparty verlost werden. Als attraktiver Hauptpreis lockt ein Einkaufsgutschein vom Sports-Megastore Decathlon in Bad Kreuznach in Höhe von 250 Euro. Aufs Shoppen oder eine Lauanalyse dürfen sich Sportlerin und Sportler des Jahres freuen. Für sie gibt es je einen 100-Euro-Gutschein für Orthopädie Schuh-Technik Enk in Bad Kreuznach. Und für das Team des Jahres hat die Bitburger Braugruppe ein Bierpräsent ausgelobt. Damit ist die nächste Mannschaftsfete gesichert... Tina Paare

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige