40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Radsport: Erik Hühnlein besiegt Deutschen Meister
  • Aus unserem Archiv
    Büchel/Bingen

    Radsport: Erik Hühnlein besiegt Deutschen Meister

    Großer Erfolg für den Binger Cross-Country-Spezialisten Erik Hühnlein: Völlig überraschend hat er sich den Sieg beim Querfeldeinrennen in Büchel gesichert. Damit wurde Hühnlein erstmals Rheinland-Pfalz-Meister im Cyclo Cross. Und das Teilnehmerfeld konnte sich sehen lassen. In der letzten Runde überholte Hühnlein (Multisport Team Wein/Radsport Stromberg) den ehemaligen Radprofi und amtierenden Deutschen Senioren-Cyclo-Crossmeister Ralph Berner.

    Eigentlich wollte Erik Hühnlein nur mal in den Sport reinschnuppern. Jetzt ist er Ladesmeister im Cyclo-Cross.  Foto: Alfons Benz
    Eigentlich wollte Erik Hühnlein nur mal in den Sport reinschnuppern. Jetzt ist er Ladesmeister im Cyclo-Cross.
    Foto: Alfons Benz

    Eine bemerkenswerte Leistung, schließlich hatte Hühnlein seine Wettkampfsaison eigentlich bereits im September mit dem Sieg bei der Landesmeisterschaft im Marathon beendet. Beim Cyclo-Cross war Hühnlein nur angetreten, um seine Teamkollegin Lisa Schaub zu unterstützen und um "einfach mal in den Sport reinzuschnuppern". Nachdem Schaub aufgrund eines Muskelrisses auf eine Teilnahme verzichten musste, überließ sie Hühnlein ihr Wettkampfrad.

    Im Rennen selbst deutete zunächst wenig auf einen Sieg Hühnleins hin. Er kam langsam aus den Startlöchern, hielt sich so jedoch schadlos in den Positionskämpfen und war auch von den ersten Stürzen nicht betroffen. Ab dem dritten Durchgang des 2,5-Kilometer-Rundkurses zeichnete sich ab, dass der 43-Jährige ein gewichtiges Wörtchen um den Titel würde mitreden können. Runde für Runde überholte er seine Kontrahenten und hatte sich bis zur Mitte des Rennen bereits auf den zweiten Platz hinter Berner vorgeschoben. In der vorletzten Runde schließlich hatte Hühnlein zu Berner aufgeschlossen und klebte diesem am Hinterrad. Bis zu Beginn der abschließenden Runde blieb er im Windschatten des Führenden, bis er ihn schließlich überholte. In den verbleibenden 2,5 Kilometern fuhr Hühnlein beachtliche 20 Sekunden Vorsprung auf seinen Verfolger heraus.

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige