40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Gesucht: Die Sportler des Jahres im Kreis
  • Aus unserem Archiv

    Kreis Bad KreuznachGesucht: Die Sportler des Jahres im Kreis

    Die Leser des Oeffentlichen Anzeigers ermitteln die Sportler des Jahres 2013 im Kreis Bad Kreuznach. Jetzt sind Sie, die Leser, an der Reihe. Stimmen Sie ab, wer ist Ihr Sportler des Jahres?

    Georg Berlandy (Motorsport): In seinem dritten Jahr in der Deutschen Rallye-Meisterschaft erfüllt sich der Stromberger seinen großen Wunsch. Bei der Lausitz-Rallye im Oktober fährt er mit Kopilot Peter Schaaf zum DM-Titel. Die Krönung einer von extremen Witterungsbedingungen geprägten Saison.

    Selcuk Cetin (Rollstuhl-Tischtennis): Bei der Europameisterschaft in Italien gewinnt er mit Valentin Baus Bronze im Teamwettbewerb. Die Einzel-Medaille bleibt für den Bad Kreuznacher nach sieben vergebenen Matchbällen im Achtelfinale ein Traum. In der Rollstuhl-Bundesliga strebt er mit der RSG Koblenz nach der Titelverteidigung.

    Martin Gromowski (Trampolinturnen): Eine grandiose Finalkür beschert dem Höhenflieger des MTV Bad Kreuznach den DM-Titel. Im Synchron liegen er und Kyrylo Sonn ebenfalls auf Goldkurs, patzen aber. Es soll nicht der einzige Rückschlag für den Deutschen Meister bleiben. Wegen Problemen mit dem Rücken muss er World Games und WM absagen.

    Erik Hühnlein (Radsport): Der Mountainbiker des TuS Stromberg wird Deutscher Vizemeister im olympischen Cross Country im Masters II. Erstmals versucht sich der Binger auch im Cyclo Cross, schlägt dabei den deutschen Champion und wird auf Anhieb Rheinland-Pfalz-Meister.

    Jan Huyhsen (Badminton): Mit dem SV Fischbach II sichert sich der Frei-Laubersheimer die Oberliga-Meisterschaft und feiert den Aufstieg in die Regionalliga. Bei der U22-Verbandsmeisterschaft holt er mit seinem Doppel-Partner Julian Reuther Silber, bei der Südwestdeutschen Bronze. Bei der DM kommen sie bis ins Achtelfinale.

    Andreas Lasch (Schwimmen/ Kunstspringen): Nach seinem Schlüsselbeinbruch meldet sich der Athlet des VfL Bad Kreuznach bei der DM im Schwimm-Fünfkampf mit Rang sieben zurück. Für den TV Meisenheim ist er als Kunstspringer erfolgreich. Mit 60 Punkten Vorsprung triumphiert er vom Turm, vom Einmeterbrett wird er Zweiter.

    Alexander Linn (Triathlon): Beim Ironman Austria steigert der Meddersheimer seine Bestzeit auf 9:07,47 Stunden und erfüllt sich seinen Traum. Als Sechster der M30 hat er das Ticket für die WM auf Hawai sicher. Beim härtesten Rennen der Welt erreicht er als 149. Mann und 26. Deutscher nach 9:22,13 Stunden das Ziel.

    Moritz Rothländer (Hockey): Nach 18 Länderspielen und vier Toren in der deutschen U16-Auswahl schafft das Talent des Kreuznacher HC den Sprung in die höhere Altersklasse. Als jüngster Teilnehmer wird er vom Bundestrainer zum Zentrallehrgang der U18 eingeladen.

    Sven Schick (Leichtathletik): Er ist vielseitig begabt. Bei der Junioren-DM landet der Weitspringer der TuS Kirn auf Rang zehn. Bei den U18-Rheinland-Pfalz-Meisterschaften ist er im Weitsprung spitze und holt Bronze über 100 Meter. In der Rheinland-Bestenliste hält er zwei erste und zwei zweite Plätze.

    Vladislav Wagner (Ringen): Der Freistil-Spezialist gewinnt die deutsche A-Jugend-Meisterschaft. Vom Bundestrainer erhält der Leistungsträger der WKG Untere Nahe eine Startgenehmigung für die Junioren-DM, dort wird der 16-Jährige Vierter. Er gibt bei der Kadetten-EM sein Debüt bei internationalen Titelkämpfen und wird in den Bundes-Nachwuchskader berufen.

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige