40.000
Aus unserem Archiv
Merxheim

Fußball-Landesliga: FC plant Doppelpack zum Vorrunden-Ende

Am Samstagabend steigt in Merxheim eine große Halloween-Party. Wenn die FCV-Fußballer dort nicht als Schreckgespenster, sondern als gefeierte Helden aufkreuzen wollen, sollten sie ihr Landesliga-Spiel am Samstag um 15.30 Uhr gegen den SV Hermersberg erfolgreich gestalten.

"Ich freue mich sehr, bin richtig heiß auf die Partie", sagt FCV-Trainer Sebastian Kilp und ergänzt: "Wir spielen zu Hause. Da haben wir in dieser Saison meistens überzeugt." Der Coup vor zwei Wochen über den TuS Rüssingen dient als Beispiel dafür, wozu der FCV vor eigenem Publikum in der Lage ist. "Wir müssen das Spiel gewinnen. Wenn wir dann noch den VfB Waldmohr zum Vorrundenabschluss schlagen, hätten wir 18 Punkte. Damit könnte ich leben", sagt Kilp. Für ihn als Einsteiger ins Trainergeschäft ist es etwas Besonderes, sich am Samstag mit einem ehemaligen Bundesliga-Trainer zu messen. Fritz Fuchs, vor kurzem 70 Jahre alt geworden, coacht die Hermersberger. "Natürlich ist das ein interessanter Vergleich für einen Dorfverein wie uns. Herr Fuchs kann schließlich aus einem Riesen-Repertoire an Erfahrung im Profibereich schöpfen", sagt Kilp.

Der Trainer macht derzeit seine eigenen Erfahrungen, beispielsweise im Puzzeln eines Teams. "Es ist Wahnsinn. Wir konnten in dieser Saison noch nicht einmal mit der gleichen Formation wie im Spiel zuvor antreten. Immer kam etwas dazwischen", erklärt Kilp. Diesmal droht sein Bruder Fabian aus beruflichen Gründen auszufallen. Innenverteidiger-Alternative Pascal Schwindt plagt sich mit Wadenproblemen herum. Deshalb darf sich Björn Bamberger Hoffnungen auf einen Einsatz machen. Sebastian Berghof ist nach einer Zahn-Operation wieder dabei. Auch Christian Mitchell hat nach überstandenem Muskelfaserriss wieder trainiert. "Meist waren die Personalwechsel mit Systemwechseln verbunden. Mal schauen, was wir diesmal machen", erklärt Kilp. olp

Sport Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landesliga/Verb.liga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Anzeige