40.000
Aus unserem Archiv

Fußball: Landesligisten kommen im Verbandspokal weiter

Kreis Bad Kreuznach – Die Landesligisten gaben sich am gestrigen Mittwochabend im Fußball-Verbandspokal keine Blöße. Durch Auswärtssiege bei Bezirksligisten erreichten der VfR Kirn und die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach die nächste Runde.

Foto: dpa

SG Disibodenberg – SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach 1:4 (0:4). Die Meisenheimer erfüllten ihre Pflicht schon in der ersten Hälfte. Die Gäste ließen den Ball gut in ihren Reihen zirkulieren. Dabei fehlten noch einige Akteure aus der künftigen Stammformation. So durfte A-Junioren-Spieler Dennis Köhler von Beginn an ran. Felix Frantzmann eröffnete in der achten Minute den Torreigen. Alexander Tiedtke ließ einen Hattrick folgen (15., 25., 32.), wobei er beim 3:0 einen Foulelfmeter verwandelte. Zudem vergab der Landesligist noch die ein oder andere Tormöglichkeit. Nach der Pause schalteten die Meisenheimer angesichts der klaren Führung und der warmen Witterung ein paar Gänge zurück, so dass die Gastgeber durch Benny Wagner noch zum Gegentreffer kamen (65.).

SV Winterbach – VfR Kirn 0:2 (0:0). Die Tore für die Kirner fielen zwar erst nach der Pause, doch der Sieg des VfR war verdient. "Es war ein sehr schnelles Spiel von beiden Seiten, wobei die Kirner größere Anteile hatten", berichtete der Winterbacher Vorsitzende Hartmut Kessel. "Sie haben auch noch ein, zwei Chancen vergeben." Nach einer Abtastphase in der ersten Hälfte brach Tobias Ullrich mit einem direkt verwandelten Freistoß aus etwa 18 Metern den Bann (68.). Alexander Claus sorgte zehn Minuten später für endgültige Klarheit. Bis auf einen Kopfball von Benny Maruhn erarbeiteten sich die Winterbacher gegen den klassenhöheren Gegner keine zwingende Chance. ga

Sport Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landesliga/Verb.liga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Anzeige