40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Bezirksliga: VfL Rüdesheim braucht extragroße Bank
  • Aus unserem Archiv
    Region Nahe

    Bezirksliga: VfL Rüdesheim braucht extragroße Bank

    Der FSV Bretzenheim spielt für seine Verhältnisse eine abnormale Saison. Seitdem Claudio Rodrigues und Alan Zimmermann den heutigen Bezirksligisten übernommen haben, steckten die Fußballer von der Winzenheimer Straße zunächst zwei Jahre in Folge im Titelrennen, um anschließend gegen den Abstieg zu kämpfen. Nach zwölf Spieltagen steht der FSV nun mit 20 Punkten auf Platz vier. Die Spitze ist um 13 Zähler enteilt. Die Abstiegsränge liegen neun Punkte hinter ihnen. Gesichertes Mittelfeld. Niemandsland? Rodrigues schielt nach oben: "Wenn wir jetzt zweimal in Serie gewinnen, geht vielleicht noch was." Erster Gegner auf dem FSV-Kunstrasen ist der TuS Mörschied, danach kommt die SG Idarwald. Die Bilanz der Mörschieder in der Fremde ist alles andere als furchteinflößend. Bei fünf Gastspielen sprang nur ein Sieg heraus. Die restlichen Ausflüge endeten mit Niederlagen. "Ich gehe jetzt auch nicht davon aus, dass sie uns mächtig unter Druck setzen werden", sagt Rodrigues.

    Mit ausgebreiteten Armen verteidigt Eintracht-Spieler Christian Kolz (rechts) im Bad Kreuznacher Derby den Ball vor Karadeniz-Kontrahent Bahri Bayir. Den Zweikampf verfolgen im Hintergrund (von links) Beytullah Kurtoglu, Julius Oertel und Pascal Missal. Nun geht es für die SGE gegen den FC Hohl.  Foto: Klaus Castor
    Mit ausgebreiteten Armen verteidigt Eintracht-Spieler Christian Kolz (rechts) im Bad Kreuznacher Derby den Ball vor Karadeniz-Kontrahent Bahri Bayir. Den Zweikampf verfolgen im Hintergrund (von links) Beytullah Kurtoglu, Julius Oertel und Pascal Missal. Nun geht es für die SGE gegen den FC Hohl.
    Foto: Klaus Castor

    Seine Mannschaft geht personell gut aufgestellt in die Partie. Allerdings ist der Einsatz von Topstürmer Daniel Schauß fraglich. Der verletzungsanfällige Knipser hat sich diesmal eine hartnäckige Grippe eingefangen. Trainieren konnte er in dieser Woche noch nicht. An seiner Stelle könnte Bekir Senel gemeinsam mit Dennis Messer das FSV-Sturmduo bilden. Rodrigues bescheinigt Messer eine hervorragende Einstellung: "Er ist ein großer Arbeiter." Messer rackert viel, trifft aber zu selten. "Er muss vielleicht öfter direkt den Abschluss suchen. Er nimmt den Ball zu oft noch einmal an", sagt Rodrigues.

    Gegen die SGE Bad Kreuznach hatte Messer am zweiten Spieltag genetzt. Damals wackelte die Abwehr des Landesligaabsteigers bedenklich. Trainer Patrick Krick war nach der Niederlage richtig angefressen und korrigierte sogar die Saisonziele nach unten. Die SGE hat sich aber längst gefangen und einen Lauf gestartet. Auch dank der Verpflichtung des überragenden Japaner Masahiro Kaneda sind die Blau-Weißen seit dem Bretzenheim-Fiasko ungeschlagen. Am Sonntag wird sich das kaum ändern. Der FC Hohl Idar-Oberstein gastiert im Moebus-Stadion. Krick warnt seine Spieler nach dem Derbysieg gegen Karadeniz vor Überheblichkeit: "Gerade einfache Gegner darf man nicht unterschätzen. Ich erwarte auch, dass das nicht passiert. Trotzdem müssen wir wachsam sein." Krick erwähnt zu Recht, dass das Schlusslicht offensiv brandgefährlich sein kann. "Es gibt fünf Mannschaften, die weniger Tore als Hohl geschossen haben", sagt er. "Das kommt nicht von ungefähr." Genau genommen kommen die meisten Tore von Eugen Karpunov, den die Innenverteidiger Oliver Kurz und Marcel Filomela im Auge behalten müssen. Gerade Oberligaveteran Kurz spielt eine wichtige Rolle bei der SGE. "Er ist nach seiner Rückkehr aus Sponheim direkt in die Führungsrolle gegangen", sagt Krick und ergänzt. "Olli ist ein überragender Kicker."

    Die kommen nicht so häufig vor. Andreas Strunk gehört zweifelsfrei auch zu dieser Kategorie. Der Spielertrainer des VfL Rüdesheim wird seine Mannschaft am Sonntag bei der SG Guldental aber nur vom Spielfeldrand aus anfeuern können. Er ist nach einer Notbremse gesperrt. Hoffentlich stellt die SG eine extragroße Gästebank parat. Der VfL hat schließlich drei Coaches: Strunk, Björn Trinks und Alexander Jäger. Bleibt für Abteilungsleiter Manfred Lunkenheimer am Ende nur ein Stehplatz? Die SG Alsenztal empfängt schon am Samstag den TuS Roxheim. Eine brisante Partie. Die SGA verlor nach ihrem Aufstieg viele Leistungsträger an die Roxheimer. Unter anderem wechselte TuS-Trainer Christian Korn damals die Seiten. Auch Matthias Münch (jetzt wieder bei der SGA) trug schon beide Trikots.

    Vizemeister Karadeniz Bad Kreuznach gastiert beim VfL Simmertal. In Odernheim kommt es zum Kellerduell-Derby zwischen der SG Disibodenberg und dem SV Medard. Den Spieltag komplettierten die Partien SG Idarwald gegen VfR Baumholder und FC Brücken gegen SV Winterbach. zca

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige