40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Basketball-Regionalliga: Die Luchse setzen auf Vorteile im Zentrum
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Basketball-Regionalliga: Die Luchse setzen auf Vorteile im Zentrum

    Am vergangenen Samstag noch war das Zentrum der Hauptgrund für die unglückliche Niederlage der Luchse gegen den BBC Horchheim, es war die erste Heimniederlage des VfL in der laufenden Basketball-Regionalliga. Am morgigen Samstag, 16 Uhr, bei Eintracht Frankfurt soll das Zentrum plötzlich der Schlüssel zum Sieg sein. Das hat seine Gründe.

    Christoph Flachs (gelbes Trikot) zieht zum Korb. Auch bei Eintracht Frankfurt will das sein Trainer Tim Seimet sehen. Erstmals in dieser Saison werden die Luchse dabei vollzählig sein.  Foto: Klaus Castor
    Christoph Flachs (gelbes Trikot) zieht zum Korb. Auch bei Eintracht Frankfurt will das sein Trainer Tim Seimet sehen. Erstmals in dieser Saison werden die Luchse dabei vollzählig sein.
    Foto: Klaus Castor

    Im Gegensatz zur Heimpleite stehen Trainer Tim Seimet gegen Eintracht Frankfurt wieder seine beiden Center Heiner Thauern und Chris Bua zur Verfügung. "Auf der Centerposition haben wir Vorteile. Zwar haben auch die Frankfurter große Spieler, aber sie sind unerfahren und nicht so robust", verweist Seimet auf die Vorteile der Luchse. Seine Prognose vor dem Spiel: "Wir sind auf jeden Fall der Favorit. Aber es ist immer die Frage, wie Frankfurt antritt. Manchmal spielen sie mit einer Rumpftruppe, mal mit einem super Team." Die Eintracht kooperiert mit den Frankfurt Skyliners. Spieler mit Doppellinzenz und aus dem ProB-Team könnten auch für die Eintracht auf dem Parkett stehen. Seimet geht davon aus, dass die Frankfurter am Samstag ein starkes Line-Up stellen werden, betont aber: "Auch wenn Frankfurt in Bestbesetzung antritt, sind wir im Vorteil. Wenn wir komplett sind, ist es für kein Team einfach, uns zu schlagen."

    Und in Frankfurt sind die Luchse vollzählig, das erste Mal in dieser Saison. Abwesenheiten von Clemens Merk, Thomas Pieciak, des lange verletzten Stephan Beck oder des erst zu Beginn der Saison verpflichteten Sebastian Balcerzak verhinderten das bislang. Neben der Rückkehr der beiden Center macht vor allem das gelungene Comeback von Luchse-Topscorer Stephan Beck Hoffnung. Nach seiner siebenwöchigen Verletzungspause aufgrund eines Mittelhandbruchs legte er gegen Horchheim gleich wieder beeindruckende Zahlen auf. Mit 20 Punkten war er erfolgreichster Luchse-Schütze gemeinsam mit Christoph Flachs. In seinen bisherigen fünf Saisoneinsätzen legte er im Schnitt 23,4 Punkte auf - ligaweiter Bestwert. Aufpassen müssen die Luchse dagegen vor allem auf die Distanzschützen des Tabellenachten. 82 Dreier versenkte die Eintracht im bisherigen Saisonverlauf - nur Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern (123) war da erfolgreicher. obi

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige