40.000
Aus unserem Archiv
Kaprun

Skisport: Weltcup-Einsätze für Köhler, Stolz und Schischkowski

Zum ersten Mal war die internationale Grasski-Elite im Rahmen eines Weltcup-Rennens zu Gast auf dem Maiskogel in Kaprun. 60 Sportler aus sieben Nationen fanden eine hervorragend präparierte Piste und ein optimales Rennumfeld vor. Auch drei Jugendliche aus dem Westerwald waren bei heißen Temperaturen auf den grünen Hängen mit von der Partie und gingen in diversen Disziplinen an den Start.

Die beiden Herdorfer Lisa Schischkowski (linkes Foto) und Fabian Stolz konnten mit ihren Ergebnissen in Kaprun zufrieden sein.
Die beiden Herdorfer Lisa Schischkowski (linkes Foto) und Fabian Stolz konnten mit ihren Ergebnissen in Kaprun zufrieden sein.
Foto: honorarfrei

Jonas Köhler vom TV Daaden, der im Winter bereits sehr erfolgreich für den Skiverband Rheinland auf den Pisten unterwegs war, hatte an beiden Wettkampftagen keine Probleme mit der Strecke und konnte sich im international hochkarätig besetzten Feld gut behaupten. Bei der Super-Kombination, bestehend aus Super-G und Slalom, landete er bei den Herren im 37 Starter großen Teilnehmerfeld auf dem 29. Platz. Im Riesenslalom stand für den Daadener Rang 23 zu Buche.

Die beiden Herdorfer Lisa Schischkowski (linkes Foto) und Fabian Stolz konnten mit ihren Ergebnissen in Kaprun zufrieden sein.
Die beiden Herdorfer Lisa Schischkowski (linkes Foto) und Fabian Stolz konnten mit ihren Ergebnissen in Kaprun zufrieden sein.
Foto: honorarfrei

Fabian Stolz (DJK Herdorf), mit Jahrgang 1998 jüngster Teilnehmer des Wettbewerbs, war erstmals bei einem FIS-Rennen startberechtigt, zeigte bei seiner Premiere trotz anfänglicher Nervosität keinerlei Unsicherheiten und bewältigte die Läufe ohne große Fehler. Der Herdorfer erreichte die Ränge 31 in der Super-Kombination und 24 im Riesenslalom. Seine Herdorfer Mannschaftskollegin Lisa Schischkowski war für die besten Ergebnisse aus heimischer Sicht verantwortlich. Obwohl sie vor dem Start des Kombinations-Wettkampfs mit Kreislaufproblemen zu kämpfen hatte, was wohl auf die sehr hohen Temperaturen zurückzuführen war, wurde sie 16., Platz 14 im Riesenslalom komplettierte das gute Abschneiden. Am bevorstehenden Wochenende steht für die jungen Westerwälder Skisportler bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Rettenbach bei Wien der Höhepunkt des Jahres an. Medaillenchancen sind durchaus vorhanden.

Sport Altenkirchen Betzdorf Wissen
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Anzeige