40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Altenkirchen|Betzdorf|Wissen
  • » Motorsport: Weißenfels enttäuscht - Einziger Fahrer in neuer Klasse
  • Aus unserem Archiv
    Nürburgring

    Motorsport: Weißenfels enttäuscht – Einziger Fahrer in neuer Klasse

    150 Nennungen machten den Auftakt zur RCN-Rundstrecken-Challenge Nürburgring zu einem gelungenen Ereignis. Gleich vier Fahrer aus heimischen Gefilden kämpften beim ersten von acht Saisonläufen um Punkte und Klassensiege.

    Andreas Urrigshardt holte sich im Team Dose BMW 325i zum Saisonauftakt der RCN auf dem Nürburgring gleich den ersten Klassensieg. "Besser kann die Saison nicht beginnen", sagte der Niederdreisbach. Foto: byJogi
    Andreas Urrigshardt holte sich im Team Dose BMW 325i zum Saisonauftakt der RCN auf dem Nürburgring gleich den ersten Klassensieg. "Besser kann die Saison nicht beginnen", sagte der Niederdreisbach.
    Foto: byJogi

    Der Peterslahrer Rolf Weißenfels ging wie gewohnt mit seinem Renault Clio RS in der neu geschaffenen Klasse der Clio-Cup-Fahrzeuge an den Start. Zu dessen Überraschung wählten die anderen Renault-Piloten die Klasse RS3. "Jetzt haben wir extra eine Klasse für uns bekommen, und dann wird die Chance, dort zu starten und sich mit Seinesgleichen zu messen, nicht genutzt. Das verstehe wer will", sagte der Mann aus dem Wiedtal. Der Klassensieg verlor durch das Fehlen der Kontrahenten natürlich an Bedeutung.

    In der Produktionswagenklasse bis 2500 ccm V4 lief es für Jan Philipp Stahl (Niederdreisbach) und Alexander Fielenbach (Lohmar) auf ihrem BMW E46 325i bis kurz vor Schluss richtig gut. Auf Position 5 in der 16 Teilnehmer starken Klasse musste das Duo das Auto allerdings kurz vor Rennende nach einem "Verschalter" aus Sicherheitsgründen abstellen. Die Rundenzeiten und die konstante Steigerung lassen aber auf Podiumsplatzierungen hoffen. "Es wäre einfach leichtsinnig gewesen, zu Saisonbeginn sofort einen Motorschaden zu riskieren", so Stahl.

    In der Gruppe H5 bis 2500 ccm lief es für Andreas Urrigshardt (Niederdreisbach) und Philipp Göschel (Berg) im BMW 325i hingegen perfekt. Von Beginn an dominierten sie das Geschehen und fuhren einen klaren Sieg ins Ziel. Die leichten Verbesserungen am Fahrzeug über den Winter haben sich ausgezahlt. "Ein toller Saisonauftakt", sagte der Niederdreisbacher. "So kann es ruhig weitergehen."

    In der 16 Teams starken Klasse H4 hatten der Oberwambacher Thomas Jühlen und Partner Benjamin Decius (Bielefeld) im Seat-Ibiza-Cup mit Problemen zu kämpfen. Bereits in seiner zweiten Runde fing sich Thomas Jühlen einen Fremdkörper in einem Reifen ein. "Zum Glück hat sich der Reifen nicht aufgelöst und mich zum Anhalten gezwungen." Eine Runde mit einem Plattfuß über die Nordschleife kostete aber nicht nur eine Unmenge Zeit, sondern verbannte das Seat-Duo nach dem fälligen Zusatzstopp auf Klassenrang zehn. Runde zwei der RCN-Meisterschaft steigt am Samstag. 10. Mai, beim Lauf "Döttinger Höhe". Jürgen Augst

    Sport Altenkirchen Betzdorf Wissen
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige