40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Altenkirchen|Betzdorf|Wissen
  • » Jugendfußball: B-Junioren der SG 06 hoffen auf Geburtstagssieg in Nentershausen
  • Aus unserem Archiv
    Betzdorf

    Jugendfußball: B-Junioren der SG 06 hoffen auf Geburtstagssieg in Nentershausen

    Während die C-Junioren der SG 06 Betzdorf in der Fußball-Regionalliga im eigenen Stadion ihren guten Lauf fortsetzen wollen, reist Trainer Klaus Lindlein mit seinen B-Junioren zum Auswärtsspiel bei alten Bekannten in den südlichen Westerwald.

    In der noch jungen Saison waren die C-Junioren der SG 06 Betzdorf (rechts, hier gegen Trier) für jede Mannschaft ein unbequemer Gegner. Das soll an diesem Samstag auch der Ludwigshafener SC zu spüren bekommen.
    In der noch jungen Saison waren die C-Junioren der SG 06 Betzdorf (rechts, hier gegen Trier) für jede Mannschaft ein unbequemer Gegner. Das soll an diesem Samstag auch der Ludwigshafener SC zu spüren bekommen.
    Foto: rwe

    B-Jugend

    Spfr Eisbachtal - SG 06 Betzdorf (Sa., 14 Uhr). Nach zwei Niederlagen zum Saisonbeginn haben die B-Junioren der SG 06 Betzdorf (9. Platz/3 Punkte) zuletzt gegen Eintracht Trier ihr erstes Erfolgserlebnis gefeiert. Mit neuem Selbstvertrauen geht es nun zu einem der vier noch ungeschlagenen Teams der Liga. Das wird bei den Sportfreunden Eisbachtal (4./6) auch erforderlich sein, um sich behaupten zu können. Die Unterwesterwälder haben in ihrem ersten Spiel die SV Elversberg mit 5:3 besiegt und ein 3:0 beim TuS Mayen nachgelegt.

    "Das wird natürlich ein schweres Spiel", sagt Betzdorfs Trainer Klaus Lindlein, der dieser Aufgabe aber voller Vorfreude entgegenblickt. "Man kennt sich untereinander, das ist immer etwas Besonderes." Das gilt am heutigen Samstag vor allem für den Trainer selbst, schließlich fährt er als Geburtstagskind nach Nentershausen. "Die Jungs wissen das natürlich, und ich würde mich riesig freuen, wenn sie mir ein Geschenk in Form von Punkten machen würden." Der Trend der ersten Saisonwochen spricht jedenfalls für die Gäste von der Sieg. Nach durchwachsener Vorbereitung und holprigem Start scheint sich der Aufsteiger allmählich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Hatte Lindlein nach dem Auftakt gegen Ludwigshafen (1:3) noch um drei, vier Wochen Geduld gebeten, bemerkte er am Sonntag nach dem 2:0 gegen Trier: "Ich habe den Eindruck, die Jungs sind jetzt angekommen."

    C-Jugend

    SG 06 Betzdorf - Ludwigshafener SC (Sa., 14.30 Uhr). Überraschend stark sind die C-Junioren der SG 06 Betzdorf (1./7) aus den Startlöchern gekommen. Den Platz an der Spitze wird die Mannschaft während der Saison wohl kaum halten können, doch zumindest über dieses Wochenende hinaus könnten die Betzdorfer von Platz eins grüßen. Denn Gegner Ludwigshafener SC (12./1) ist schwach gestartet und hat in drei Partien bislang lediglich ein Tor erzielt. Die Rollen scheinen entsprechend klar verteilt, doch Betzdorfs Co-Trainer Marcus Latsch stellt klar: "Man muss sehen, gegen wen Ludwigshafen bisher gespielt hat." Die eigene Situation will Latsch auch nicht überbewerten: "Das ist nur eine Momentaufnahme, unser Ziel bleibt der Klassenverbleib - und dafür wollen wir so viele Punkte wie möglich sammeln." Dabei kann er in Vertretung von Trainer Andreas Krämer, der zwei Wochen wegen einer Studienfahrt fehlt, auf die erfolgreiche Elf der ersten Spiele bauen, lediglich Luca Veronese fällt weiterhin aus. Durch die Erfolge haben die Betzdorfer Selbstvertrauen getankt, entsprechend sagt Latsch auch: "Ich erwarte ein ausgeglichenes Spiel, aber ich traue uns einen Sieg zu. Wir sind jedenfalls hoch motiviert." ros/ot

    Sport Altenkirchen Betzdorf Wissen
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige