40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Altenkirchen|Betzdorf|Wissen
  • » Fußball-Rheinlandliga: SG Altenkirchen geht in Trier leer aus
  • Aus unserem Archiv
    Trier

    Fußball-Rheinlandliga: SG Altenkirchen geht in Trier leer aus

    Was gegen die eine Regionalliga-Reserve gelang, schaffte die SG Altenkirchen/Neitersen gegen die andere nicht: Nach dem Sieg über TuS Koblenz II unter der Woche gingen die Kombinierten am Sonntagnachmittag bei der Zweitvertretung der Trierer Eintracht leer aus und verloren auf den Nebenplatz des Moselstadions mit 1:3.

    Die Parallele zum Heimspiel gegen die "Schängel" am vergangenen Mittwoch: Wieder trafen die Altenkirchener auf einen spielerisch guten Gegner, dem sie mit Kampfkraft beikommen wollten. Im Ergebnis funktionierte das diesmal allerdings nicht so gut, auch wenn die vorentscheidende Situation vor der mageren Kulisse von nur 50 Zuschauern aus einer Standardsituation heraus resultierte: Innenverteidiger Günter Gerhardt wurde zum Unglücksraben, als ein Eckstoß von René Mohsmann an sein Schienbein und von dort aus ins eigene Tor prallte.

    "Das war natürlich unglaublich ärgerlich", sagte Gästetrainer Cornel Hirt. "Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat sich bemüht, aber es hat eben nicht gereicht." Trotz der Trierer Überlegenheit durfte die SG recht lange auf Zählbares hoffen. Die Eintracht nutzte in der ersten Halbzeit nur eine Chance zu Zählbarem. Besart Aliu überwand nach einem Pass in die Schnittstelle der Abwehr den Westerwälder Schlussmann Jan Humberg mit einem Schuss aus 16 Metern. Hätte Stefan Bischoff in der 43. Minute die Freistoß-Verlängerung Matti Fiedlers nicht in höchster Not auf der Torlinie gerettet, wäre die Entscheidung wohl schon vor dem Gang in die Kabinen gefallen.

    Fünf Minuten nach Wiederanpfiff gestaltete sich das Ergebnis aus Sicht der Hirt-Elf unerwarteterweise plötzlich schon viel freundlicher: Marco Scholz wurde im Trierer Strafraum gefoult, Schiedsrichter Heiko Kreutz zeigte auf den Punkt, und Scholz selbst glich aus. "Nach dem Gegentor haben wir etwas geschwommen", gab der ansonsten hochzufriedene Eintracht-Trainer Daniel Lingfeld, dem vor allem das spielerische Element seines Teams gut gefiel, zu. Nach Gerhardts Eigentor atmete der neue Mann auf der Trierer Bank auf. In der vorletzten Minute machte Ramon Stief den Sack endgültig zu. Aus kurzer Distanz brachte der nach einer Stunde eingewechselte Mittelfeldspieler den Ball an Jan Humberg vorbei.

    Leonie Rein/René Weiss

    Trier II: Rommelfanger - Cordier, Fiedler, Sehovic, F. Mohsmann - Bohr (60. Stief), Touré, R. Mohsmann, Weins - Aliu (65. Kautenburger), Aziz (75. Bierbrauer).

    Altenkirchen/Neitersen: Humberg - Rein, Gerhardt, S. Bischoff, Sander - P. Bonacker (81. Wazinski), B. Bonacker, F. Bischoff - Peters, Hees - Scholz.

    Schiedsrichter: Heiko Kreutz (Cochem).

    Zuschauer: 50.

    Tore: 1:0 Besart Aliu (34.), 1:1 Marco Scholz (50., Foulelfmeter), 2:1 Günter Gerhardt (69., Eigentor), 3:1 Ramon Stief (88.).

    Sport Altenkirchen Betzdorf Wissen
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige