Bad Kreuznach

In neun Partien nur fünf Sätze abgegeben

Der Start ins neue Jahr ist den Tischtennisspielern der SG Frei-Laubersheim/Hackenheim/Winzenheim bestens gelungen. Nach nicht einmal zwei Stunden war in der Winzenheimer Schulturnhalle der 9:0-Sieg über die SG Weißenthurm-Kettig eingetütet. Jedoch wollte Holger Schwierz, der Frei-Laubersheimer Teamsprecher, den Erfolg über das Schlusslicht der Verbandsoberliga nicht überbewerten. „Wir haben ein bisschen davon profitiert, dass der Gegner ohne seinen erkrankten Spitzenspieler angetreten ist. Dadurch mussten die Gäste schon in der Doppelaufstellung Risiko gehen“, sagte Schwierz.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net