Nastätten

Dreimal ein 0:2 aufgeholt

Die TTG Hargesheim/Roxheim spielt als Dritter der Tischtennis-Verbandsoberliga weiter eine klasse Rolle. „Mit einem solchen Saisonstart hätten wir nie gerechnet“, sagte Hannelore Huber, Sprecherin der TTG, nach dem 8:3 bei der SG Mühlbachtal. „Das Spiel war aber deutlich enger, als es das Ergebnis aussagt“, erklärte Hannelore Huber.

Von den ersten fünf Matches, die alle an die Gäste gingen, drehten die Hargesheimerinnen drei nach einem 0:2-Rückstand. Donata Eder/Hannelore Huber sowie Sabrina Wohlfahrt und Hannelore Huber im Einzel wiesen Nervenstärke nach. „In den Doppeln hatten wir früher mal Probleme, mittlerweile gilt das nicht mehr, das 2:0 war keine Selbstverständlichkeit, aber sehr wichtig“, sagte Hannelore Huber. Auch Sabrina Wohlfahrt und Elfriede Stephan siegten gemeinsam. Die beiden holten mit zwei Einzelerfolgen auch die weiteren Zähler. olp