Archivierter Artikel vom 03.11.2019, 20:36 Uhr
Simmern

Doppel der Knackpunkt

Das hatte sich der TuS Waldböckelheim anders vorgestellt. Mit 7:9 unterlag das Team in der Tischtennis-Rheinlandliga beim VfR Simmern II. „Wir haben uns geärgert über die Niederlage, allerdings haben wir verdient verloren“, sagte TuS-Sprecher Heiko Kehl, der angesichts eines 1:5-Rückstands ergänzte: „Wir kamen schwer in die Partie, und als wir drin waren, waren wir zu weit weg, um zu punkten.“ Knackpunkt waren die Doppel und die dortige 1:3-Bilanz.

Vor allem im dritten Doppel hatten sich die Waldböckelheimer etwas ausgerechnet, doch Matthias Zimmermann und Marcel Andrea unterlagen 0:3. Das gleiche Ergebnis gab es im Schlussdoppel für Alexander Geyer und Niklas Wohlleben, die wenigstens zum Auftakt gepunktet hatten. In den Einzeln waren beide gleich zweimal erfolgreich, zudem siegten Zimmermann und Andrae. olp