Herdorf/Vina del Mar

Sechs Tage lang durch den Staub: Enduro-Pilot Florian Ebener trotzte bei Team-WM etlichen Widrigkeiten

Es gibt verschiedene Arten, im Endurosport Rennen zu bestreiten. In der klassischen Form wird für gewöhnlich eine Rundstrecke mit bis zu 80 Kilometern durchfahren, drei- bis viermal, meist in einer bestimmten vorgesehen Zeit. Dabei ist nicht nur die Geschwindigkeit entscheidend, sondern auch die Ausdauer. Als wichtigste Veranstaltung in diesem Motorrad-Geländesport gilt die Internationale Sechstagefahrt, auch bekannt als „Six Days“. Bei dem als Mannschafts-Weltmeisterschaft ausgetragenen Wettbewerb legen die Fahrer an sechs aufeinanderfolgenden Tagen sogar bis zu 300 Kilometer täglich zurück.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net