Meisenheim

Rheinhessenliga: SSV will Gonsenheimer Negativserie verlängern

Nur minimal – wenn überhaupt – hat sich die Personalsituation beim SSV Meisenheim verbessert. Für das Heimspiel am heutigen Samstag, 20 Uhr, in der Handball-Rheinhessenliga gegen den HC Gonsenheim fallen weiterhin die beiden Linksaußen Maximilian Treukann und Moritz Heimbrodt aus. Yannick Eckes fehlt wegen einer Bänderverletzung am Daumen der Wurfhand sogar noch drei, vier Wochen. Clemens Walker und Moritz Drumm mussten krankheitsbedingt das Abschlusstraining absagen, Thomas Höltz hofft aber auf ihren Einsatz. „Wenn sich Clemens und Moritz fit melden, haben wir einen Feldspieler mehr als vorige Woche“, sagt der SSV-Trainer. „Wichtig wäre, dass Moritz dabei ist. Mit ihm hätte es in Bingen vielleicht schon zum Sieg gereicht.“ In den ersten Partien hatten die Meisenheimer zwischen fünf und sieben Treffer von den Seiten erzielt, ohne etatmäßigen Außen fiel beim 26:26 gegen die HSG Rhein-Nahe nur ein Tor auf diese Weise. Aushelfen wird erneut Steffen Weyand, der seine Karriere eigentlich vor zwei Jahren beendet hatte. „Er ist super fit“, lobt Höltz. „In Bingen hat er 60 Minuten durchgebrummt.“

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net