Kastellaun

Kastellaun will sich aus der Schieflage befreien

Das letzte Spiel eines sehr erfolgreichen Jahres könnte für die Handballer des Oberliga-Aufsteiger HSG Kastellaun/Simmern tabellarisch einen Tiefpunkt bringen. Der Grund: Verliert die HSG am Sonntag (17 Uhr) zu Hause gegen den Zweiten HF Illtal und gewinnt der der Vorletzte TV Nieder-Olm (6:22 Punkte) beim punktlosen Schlusslicht Eckbachtal, müssten die Hunsrücker (7:21) Weihnachten ihrerseits als Vorletzter verbringen. Das alles weiß HSG-Trainer Mirza Cehajic, allein es interessiert ihn genauso wenig wie der kommende Gegner Illtal.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net